Cloud Computing


Strategie und Roadmap

Gartner: 10 Bausteine für die Private Cloud

26. Juni 2012
Von Michael Kallus
Interne Clouds sind für viele Unternehmen der erste Schritt in die künftige Cloud-Nutzung. Wer hier exakt arbeitet, baut seine Private Cloud strategisch richtig auf.

Die Cloud verändert die Art, wie die IT künftig Dienstleistungen für das Unternehmen liefern wird. Auf technischer Ebene wird sie dafür sorgen, Virtualisierungstechnologien optimal einzusetzen. Das ermöglicht es der IT, Services passgenau und hoch skalierbar zu liefern.

Aber damit daraus ein echter Vorteil für das Unternehmen erwächst, muss der Anschluss stimmen. Welche Services werden genau benötigt? Und in welcher Skalierung?

Mit diesen Hindernissen rechnen Unternehmen auf dem Weg zur Private Cloud.
Mit diesen Hindernissen rechnen Unternehmen auf dem Weg zur Private Cloud.
Foto: Gartner

Daher muss sich die IT viel stärker an die Bedürfnisse des Unternehmens anpassen, sagt Thomas Bittman, Cloud-Analyst bei Gartner. Der schwierigsten Teile bei der Implementierung ist somit nicht die Wahl der zugrunde liegende Technologie. Vielmehr gilt es, Prozesse zu entwickeln, welche die Strategie wirkungsvoll umsetzen, und Verfahren, um die Cloud effizient zu verwalten.

Die IT muss sich daher genau damit auseinandersetzen, warum die Cloud eingesetzt werden soll. Bittman hat hierfür 10 Bausteine definiert, die eine Private Cloud erfolgreich machen: