IT-Kosten dauerhaft verringern

Mail-Server per SaaS viel günstiger

04. Dezember 2008
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
SaaS-Angebote sind häufig kostengünstiger als herkömmliche On-Premise-Installationen und besonders für Mittelständler attraktiv. Eine Marktstudie hat dazu die Kosten beider Konzepte beim Einsatz von E-Mail-Servern sowie bei der Verwendung von CRM-Software verglichen.
Kostenvergleich zwischen SaaS und On-Premise-Installationen. Quelle: Techconsult, 2008
Kostenvergleich zwischen SaaS und On-Premise-Installationen. Quelle: Techconsult, 2008

Das Software as a Service-Konzept ist für mittelständische Unternehmen eine interessante Alternative zu steigenden IT-Kosten bei On-Premise-Installation. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher von Techconsult in der Studie "Software as a Service" beim Vergleich von zwei häufig eingesetzten IT-Anwendungen. Das sind Mail-Server und CRM-Systeme.

13 statt 29 Euro pro User und Monat

Anfallende Kosten bei der Installation eines CRM-Systems. Quelle: Techconsult, 2008
Anfallende Kosten bei der Installation eines CRM-Systems. Quelle: Techconsult, 2008

Im direkten Kostenvergleich hat der Betrieb von Mail-Servern als SaaS-Angebot gegenüber dem On-Premise-Konzept beim Preis die Nase deutlich vorn. Bei einer Installation mit zehn Arbeitsplätzen ist der Bezug eines Mail-Servers im SaaS-Modell um mehr als die Hälfte günstiger als Installation und Betrieb im Unternehmen. Er kostet 13 Euro statt 29 Euro pro User und Monat. Bei einer Installation mit 100 Arbeitsplätzen beträgt die Kostenersparnis immerhin noch 40 Prozent - bei einem Verhältnis von zwölf statt 21 Euro.

Zur Startseite