CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel vom UKE Hamburg

Schneider wird CIO der Asklepios Kliniken

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Neue IT-Chef der Asklepios Kliniken wird im Oktober Henning Schneider. Sein bisheriger Posten beim UKE Hamburg wird zunächst interimistisch besetzt.
Henning Schneider ist neuer IT-Chef im Asklepios Konzern.
Henning Schneider ist neuer IT-Chef im Asklepios Konzern.
Foto: Asklepios Kliniken

Henning Schneider (42) soll voraussichtlich im Oktober 2016 die Leitung des Konzernbereichs Informationstechnologie im Asklepios Konzern übernehmen. Er folgt damit bei der Klinikgruppe auf Martin SteinMartin Stein (47), der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, um Kaufmännischer Geschäftsführer des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein zu werden. Profil von Martin Stein im CIO-Netzwerk

Schneider wechselt vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zu Asklepios. Am UKE leitete er seit 2012 als CIO den Geschäftsbereich Informationstechnologie. Bereits seit 2008 trug er dort Verantwortung für die medizinischen IT-Systeme und die Umsetzung der elektronischen Patientenakte.

Marco Siebener übernimmt im UKE kommissarisch

Im UKE hat derweil Marco Siebener, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs IT des UKE, die Leitung des Geschäftsbereichs kommissarisch übernommen, sagte eine Sprecherin gegenüber CIO.de.

Der gebürtige Hamburger Schneider hat Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg studiert und war anschließend als Verkaufsleiter Deutschland für das auf Datenrettung spezialisierte norwegische Unternehmen Ibas tätig.

Im Jahr 2000 wechselte er zu Siemens Business Services (SBS), wo er zunächst als Senior Consultant für den Bereich E-Banking-Systeme Verantwortung trug. Von 2003 bis 2008 war Schneider dann Programm Manager für strategische Großprojekte im Bereich E-Health der Siemens Health-E-Care Sparte und sorgte dabei für die Verbesserung innerbetrieblicher klinischer Abläufe sowie eine verbesserte Kommunikation zwischen KrankenhäusernKrankenhäusern. Top-Firmen der Branche Gesundheit

Imaging Science Institute gegründet

In dieser Zeit gründete er das Imaging Science Institute als gemeinsames Forschungslabor von Siemens und der Universitätsklinik Erlangen zur Weiterentwicklung medizinischer IT-Systeme. Schneider wurde im Jahr 2015 mit dem "Innovation Award" beim Wettbewerb "CIO des Jahres" von "CIO" und "Computerwoche" ausgezeichnet.

Der richtige Mann für die Digitalisierung

"Die DigitalisierungDigitalisierung im Krankenhauswesen gewinnt weiter an Bedeutung. Sie führt nicht nur zu einer Verbesserung der Strukturen und klinischen Abläufe, sondern auch zu einer besseren und effektiveren Behandlung der Patienten, sagte Thomas WolframThomas Wolfram, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken GmbHAsklepios Kliniken GmbH. Top-500-Firmenprofil für Asklepios Kliniken GmbH Profil von Thomas Wolfram im CIO-Netzwerk Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

"Mit Henning Schneider haben wir einen herausragenden Experten für diese wichtige Funktion in unserem Konzern gefunden, der uns helfen wird, diesen Weg zum Wohle unserer Patienten erfolgreich zu beschreiten", so Wolfram weiter.

Zur Startseite