Whistleblower

Snowden würde gerne nach Brasilien

02. Juni 2014
Edward Snowden hat seinen Wunsch bekräftigt, nach Ablauf seines temporären Asyls in Russland nach Brasilien zu gehen.

"Mein Asyl läuft hier (in Russland) Anfang August ab. Wenn Brasilien mir Asyl gewährte, würde ich es mit Freude akzeptieren", sagte der Ex-NSA-Mitarbeiter im Interview der Zeitung "O Globo" (Montag). "Ich würde gern in Brasilien leben. Tatsächlich habe ich bei der Regierung schon Asyl beantragt." Schon während seines Aufenthalts am Moskauer Flughafen habe er an mehrere Länder Anträge geschickt. "Brasilien war eines der Länder. Es war ein formeller Antrag", betonte Snowden. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus