CIOs müssen den Weg bereiten

Transform or Die: Überleben im digitalen Darwinismus

27. Mai 2014
Von Thomas Spreitzer
Wenn selbst die Bild Zeitung ihren Bericht über den Genfer Automobilsalon mit "Wer sich nicht verändert, verliert" betitelt, um die Wirkung der Digitalisierung zu beschreiben; wenn Herr Winterkorn als Vorstandsvorsitzender von VW in der Digitalisierung die größte Herausforderung für VW sieht und die Wirtschaftswoche über den digitalen Darwinismus spricht, ist eigentlich alles gesagt.
"Wer die Digitalisierung nicht nutzt, um nah am Kunden zu sein, wird massiv Marktanteile verlieren." Thomas Spreitzer, Leiter Marketing T-Systems
"Wer die Digitalisierung nicht nutzt, um nah am Kunden zu sein, wird massiv Marktanteile verlieren." Thomas Spreitzer, Leiter Marketing T-Systems
Foto: T-Systems

Wir glauben, dass die wichtigste Aufgabe für Unternehmen ist, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, um näher an ihre Kunden zu kommen. Wir nennen das Zero Distance. Trotz der ganzen Diskussion in den MedienMedien tun sich insbesondere Konzerne und Traditionsunternehmen schwer mit der Implementierung einer Digitalisierungsstrategie. Das hat multiple Gründe: Erstens ist das Wissen um die Möglichkeiten immer noch nicht ausgeprägt genug. Zweitens verhindern Bürokratie, interne Politik und Silodenken eine kundenorientierte, schnelle Veränderung der Prozesse. Und nicht zuletzt ist leider die IT oft nicht im Driver´s Seat, obwohl sie eigentlich dafür prädestiniert ist. Top-Firmen der Branche Medien

Die IT ermöglicht neue Geschäftsmodelle auf der Basis von Cloud Computing , Social MediaSocial Media oder Big Data . Oft fehlt es aber in den IT-Bereichen an der Fähigkeit, Geschäftsherausforderungen und technische Möglichkeiten aktiv zusammenzubringen. Stattdessen wird oft noch die alte Arbeitsweise gelebt und es heißt: „Nenn‘ mir erst einmal deine Anforderungen, dann werde ich sehen, was davon unter den vielen Rahmenbedingungen wie Zielarchitektur, Sicherheit oder Kosten machbar ist.“ Wir möchten in diesem und den folgenden Beiträgen Denkanstöße geben, Praxisbeispiele vorstellen und die Herausforderungen und Chancen diskutieren. Alles zu Social Media auf CIO.de

Digitalisierungspotenzial erkennen

Was ein traditionsreiches und erfolgreiches Unternehmen wie Otto beispielsweise von weniger erfolgreichen oder mittlerweile gar insolventen Wettbewerbern unterscheidet: Otto hat sein Digitalisierungspotenzial erkannt und umgesetzt. Der Versandhausriese nutzt Big DataBig Data, um Kaufwünsche seiner Kunden besser vorauszusehen. So können aufwendige Retouren vermieden und logistischer Aufwand optimiert werden. Alles zu Big Data auf CIO.de

Zur Startseite