Entscheiden

Wie Sie den Königsweg finden

04. August 2008
Von Klaus Werle
Manager, die ihrem Bauchgefühl vertrauen, sind erfolgreicher. Aber nur, wenn sie vorher das Problem genau analysiert haben. Ein Ratgeber.
Was nun, Manager? Wissenschaftliche Techniken helfen bei der Wahl zwischen Ja und Nein. Aber ohne Bauchgefühl geht es nicht.
Was nun, Manager? Wissenschaftliche Techniken helfen bei der Wahl zwischen Ja und Nein. Aber ohne Bauchgefühl geht es nicht.

Seinem bayerisch-barocken Zungenschlag zum Trotz ist Hans-Peter Bauer (53) eigentlich ein kühler Analytiker. Ständiger Begleiter des neuen Zentral- und Osteuropa-Chefs von McAfee ist ein Notizbuch aus roter Hartpappe, DIN A4, silberner Firmenschriftzug, karierte Blätter. Fein säuberlich füllt Bauer für jede Entscheidung Pro- und Kontra-Listen aus.

Dennoch zeigten sich seine Mitarbeiter überrascht, als Bauer verkündete, wo in Osteuropa das Softwareunternehmen künftig verstärkt investieren sollte. Rumänien, ausgerechnet.

Sicher, das Land ist groß, die Wachstumsraten sind hoch, all das stand im roten Buch, aber trotzdem: Rumänien? "Es war eine Bauchentscheidung. Ich habe gesehen, wie technologieverliebt die Leute dort sind, und dachte: Hier müssen wir hin."

Dieser Artikel erscheint mit freundlicher Genehmigung von manager-magazin.de.
Dieser Artikel erscheint mit freundlicher Genehmigung von manager-magazin.de.
Foto: manager-magazin.de

Hans-Peter Bauer ist seit mehr als 20 Jahren Manager, er entscheidet gern - was für eine Führungskraft schön ist, aber längst nicht selbstverständlich. Mittlerweile sind Organisationen so komplex, der Zeitdruck ist so hoch, und Missgriffe sind so umweg- wie gnadenlos in der Bilanz zu besichtigen, dass Manager zunehmend zu Zauderern mutieren.