iPhone


Apple Smartphone

10 iPhone-Fehler und wie man sie behebt

24. November 2010
Von Liane Cassavoy und
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Lässt sich Ihr iPhone nicht ausschalten? Funktioniert die Kamera nicht? In beiden Fällen gibt es Hilfe. Ratschläge zu diesen und acht weiteren Pannen.

Wer AppleApple nicht mag, hat immer etwas am iPhoneiPhone auszusetzen. Doch auch die überzeugten iPhone-Nutzer ärgern sich über bestimmte Eigenschaften des SmartphonesSmartphones. Unsere Die PC World hat zehn Nervthemen zusammengestellt und macht Lösungsvorschläge. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu iPhone auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de

1. Das iPhone lässt sich nicht ausschalten: Wer das iPhone ausschalten möchte, hält die Ein/Aus-Taste so lange gedrückt, bis auf dem Bildschirm "Ausschalten" erscheint. Funktioniert das nicht, kann ein Reset helfen. Um das iPhone neu zu booten, hält man die Home-Taste und die Ein-/Aus-Taste so lange gedrückt, bis das Apple Icon auf dem Bildschirm erscheint. Dann startet das iPhone neu.

2. Das iPhone lässt sich nicht einschalten: Tritt dieses Problem auf, überprüft man im ersten Schritt den Ladestand. Man lädt das Handy eine Weile und versucht dann noch einmal, es zu starten. Wenn der Ladestand sehr niedrig ist, kann das einige Minuten dauern. Lässt sich das iPhone immer noch nicht einschalten, kann es am Akku liegen.

3. Das iPhone lässt sich nicht aufladen: Lässt sich das iPhone nicht aufladen, schließen Sie es über USB an den PC an und prüfen Sie, ob es sich so laden lässt. Nehmen Sie nicht einen der USB-Anschlüsse an der Tastatur oder am Bildschirm, diese sind weniger leistungsfähig. Lädt das iPhone auf diesem Weg, verliert die Ladung aber wieder sehr schnell, aktualisieren Sie die Software. Hilft das alles nichts, setzen Sie ihr iPhone in iTunes neu auf: Entweder tun Sie das über einen Backup oder Sie melden es komplett neu an.