Lernen vom Spiel "Angry Birds"

10 Lehren, ein besserer CIO zu werden

21. April 2011
Von  und Daniel W.  Rasmus
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Das millionenfach gekaufte Geschicklichkeitsspiel Angry Birds hat viele Parallelen zum CIO-Job. Wir zeigen, welche das sind und wie man ein besserer CIO werden kann.

Immer wenn Daniel W. Rasmus von unserer amerikanischen Schwesterpublikation CIO.com das Computerspiel Angry Birds spielt, muss er an CIOs denken. Angry Birds ist ein mehr als zwölf Millionen Mal gekauftes Spiel für iPhoneiPhone, iPadiPad, Android-Geräte und Co. Dabei übernimmt ein Spieler die Kontrolle über Vögel und soll mit ihnen Eier zurückholen, die eine Gruppe böser Schweine geklaut hat. Level für Level schießt man mit Hilfe einer Steinschleuder die Vögel auf Bauwerke, in denen sich die Schweine aufhalten. Alles zu iPad auf CIO.de Alles zu iPhone auf CIO.de

Und immer genau dann, wenn Rasmus die Schleuder spannt, muss er an CIOs denken. Nun hat er zehn Lehren aus dem Geschicklichkeitsspiel Angry Birds gezogen, die aus CIOs einen besseren IT-Verantwortlichen machen.

1. Man muss spielen, um die Regeln zu lernen

Angry Birds erfolgreich zu spielen lernt man nur durch das Spielen selbst. Das gilt auch für Technologien. Immer wieder hört man von CIOs, die Social MediaSocial Media verbieten oder Probleme mit mobilen Endgeräten haben, weil diese nicht zur IT-Architektur passen oder Risiken bergen. Dabei sollten CIOs unbedingt verstehen, dass niemand die Beschränkungen, Risiken und auch Möglichkeiten von neuen Technologien erfahren wird, wenn Sie den Angestellten nicht erlauben, diese im Arbeitsumfeld zu nutzen. Alles zu Social Media auf CIO.de

2. Menschen sind dann am erfolgreichsten, wenn man ihre Talente einsetzt

Jeder Vogel in Angry Birds hat eine ganz bestimmte Fähigkeit, die ihn auszeichnet. Auch ein CIO muss in seinem Team als Chief Talent Manager agieren und jedem Mitarbeiter dabei helfen, die richtige Balance zwischen Leidenschaft und Unternehmensbedürfnissen zu finden. Die Einzigartigkeit seiner Mitarbeiter zu akzeptieren und zu fördern, ist auch eine wichtige Eigenschaft, um ein gutes Verhältnis zu jungen Mitarbeitern aufzubauen.

3. Einen schlechten Start kann man nicht ausbügeln

Erfahrene Angry Birds-Spieler wissen nach dem ersten Vogel, den sie abschleudern, ob Sie sich auf dem Weg zu einem neuen Rekordergebnis befinden oder mit dem Weiterspielen ihre Zeit verschwenden. Viele brechen das Spiel dann ab und starten von Neuem. Für CIOs heißt das: Wenn in einem Projekt nichts vorangeht, ist das nicht zielführend, die Mitarbeiter weiter wurschteln zu lassen. Deshalb sollten CIOs mehr Mut an den Tag legen. Wenn Sie merken, dass sie mit dem falschen Team oder einem falschen Ansatz an einem Projekt arbeiten, sollten sie ihre Strategie überdenken und wenn nötig einen Neustart wagen.

Zur Startseite