iPhone


LTE, Dock Connector und neuer Bildschirm

Alles zur Hardware des iPhone 5

17. September 2012
Von Walter Mehl
Apple macht das iPhone 5 leichter, baut im Gegenzug aber einen größeren Bildschirm, einen neuen Dock-Connector und einen LTE-Chip für die Funkübertragung ein. Klingt knifflig, doch dafür ist Apple besonders stolz auf das iPhone 5.
Das neue iPhone 5: Das Flagschiff von Apple.
Das neue iPhone 5: Das Flagschiff von Apple.
Foto: Macworld US

Aluminium und Glas sind die wichtigsten Bestandteile des iPhoneiPhone 5. Auffällig ist der neue Bildschirm mit einer Auflösung 1136 x 640 Pixel und die Unterseite mit dem neuen Stecker „Lightning“. Doch bei den Farben bleibt AppleApple beim Gewohnten: Das iPhone 5 gibt es in Schwarz und Weiß. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu iPhone auf CIO.de

Zurück zum Bildschirm. Er ist deutlich höher als bisher, diagonal misst er etwas mehr als 10 Zentimeter (4 Zoll). Das Seitenverhältnis ändert sich auf 16:9, so dass Apps erst nach einer Überarbeitung den vollen Bildschirm nutzen können. Apps, die nicht an den neuen Monitor angepasst sind, werden oben und unten mit einem schwarzen Rand angezeigt.

A6-Prozessor mit doppelter Rechenleistung und doppelter Grafikleistung

Der größere Bildschirm braucht natürlich höhere Rechenleistung. Details zum neuen A6-Prozessor wollte Apple nicht nennen, doch Phil Schiller versprach bei der Präsentation des iPhone 5, dass der A6-Chip im Vergleich mit dem A5-Prozessor des iPhone 4S doppelt so schnell rechnet und die doppelte Grafikleistung liefert.

Deutlich überarbeitete Kamera

Nötig ist die höhere Prozessorleistung aber auch für die Kamera. Auf der Rückseite zeichnet sie wie bisher 8 Megapixel pro Bild auf, doch sie kann parallel dazu 1080p HD-Video verarbeiten. Sprich: Während die Videokamera aufzeichnet, kann man einzelne Bilder parallel speichern. Hinzu kommt eine Panoramafunktion, die automatisch bei einem Schwenk des iPhone 5 Einzelbilder aufzeichnet und in einem Panorama-Breitbild speichert.