Business-Wissen gewinnt in der IT an Bedeutung

Der CIO als Manager

24. Januar 2007
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Vom Informatiker zum Geschäftsmann: 56 Prozent der Teilnehmer an einer Umfrage von cio.de erwarten, dass Management-Wissen im kommenden Jahr wichtiger wird.
Management-Wissen wird wichtiger.
Management-Wissen wird wichtiger.

39 Prozent dagegen wollen eine solche Verschiebung ihrer Tätigkeit nicht sehen. Sie gehen vielmehr davon aus, dass IT-Fachwissen mehr Gewicht bekommt. Dass sich im kommenden Jahr nichts an ihrer Arbeit ändert, glauben nur fünf Prozent der Befragten.

Dass die absolute Mehrheit an den Trend zum Business-Mann glaubt, soll kein falsches Bild vermitteln: Vor zwei Jahren noch hatte eine vergleichbare Untersuchung eine viel deutlichere Verschiebung der CIO-Rolle in Richtung Management ergeben. 71 Prozent hatten das damals für wahrscheinlich gehalten, während nur 20 Prozent die Bedeutung des IT-Fachwissens betonten. Neun Prozent hatten keine Veränderung auf sich zukommen sehen.

An der aktuellen Umfrage haben sich 304 IT-Entscheider beteiligt.

Beteiligen Sie sich an unserer neuen Umfrage. Wir möchten von Ihnen wissen, welche Vorteile sich Ihre durch den Einsatz von Web 2.0-Anwendungen erwartet.