Endspurt: Machen Sie beim "IT Business Balance Survey" mit!

Der Reiz des Benchmarks

06. Mai 2009
Von Nicolas Zeitler
CIOs konzentrieren sich zurzeit auf ihre IT-Kosten und auf das IT-Business-Alignment. Deshalb nimmt auch CIO Manfred Immitzer von Nokia Siemens Networks an der Umfrage teil. Die internationale Studie von Deloitte läuft nur noch wenige Tage. Machen Sie mit!

Noch bis 11. Mai können Sie an der weltweiten IT Business Balance Survey des Prüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte teilnehmen. Schon mehr als 60 IT-Chefs von Firmen aus Deutschland haben übers Internet die 30 Fragen zur IT ihres Unternehmens und deren Ausrichtung am Business beantwortet. Deloitte verlost unter den ersten 100 Teilnehmern aus der Leserschaft von CIO.de drei iPod Shuffle.

CIO Manfred Immitzer von Nokia Siemens Networks reizt der Vergleich. Er will wissen, wie er gegenüber anderen hinsichtlich IT-Kosten positioniert ist, aber auch wie sich Prozess- und Governance-Modell gegenüber anderen vergleichbaren Firmen unterscheiden.
CIO Manfred Immitzer von Nokia Siemens Networks reizt der Vergleich. Er will wissen, wie er gegenüber anderen hinsichtlich IT-Kosten positioniert ist, aber auch wie sich Prozess- und Governance-Modell gegenüber anderen vergleichbaren Firmen unterscheiden.
Foto: NSN

Die Studie fragt nach Einfluss und Verankerung der IT in Firmen, ihrem Einfluss auf die Strategie und beleuchtet die Aspekte OutsourcingOutsourcing, Datensicherheit und ProjekteProjekte. Anhand der Ergebnisse sollen die Teilnehmer in Form eines Benchmarkings herausfinden können, wie sie gegenüber anderen Firmen aufgestellt sind. Die Teilnahme ist anonym möglich. Wer zusätzlich persönliche Angaben macht, kann kostenlos eine Veranstaltung besuchen, auf der die Ergebnisse vorgestellt werden. Alles zu Outsourcing auf CIO.de Alles zu Projekte auf CIO.de

Manfred Immitzer, CIO bei Nokia Siemens Networks (NSN), reizt der Vergleich mit anderen unter anderem wegen der Situation, in der sich sein Unternehmen derzeit befindet: Das Gemeinschaftsunternehmen zwischen Nokia Net und Siemens Networks ist nach seiner Gründung im April 2007 derzeit in der Schlussphase der Post-Merger-Integration. Immitzer will unter anderem wissen, wie er gegenüber anderen hinsichtlich IT-Kosten positioniert ist, aber auch wie sich Prozess- und Governance-Modell gegenüber anderen vergleichbaren Firmen unterscheiden.

NSN ist einer der weltweit führenden Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mit Sitz im finnischen Espoo etwa 60.000 Mitarbeiter. Konzern-CIO Immitzer erwartet sich vom Benchmarking auch Aussagen darüber, ob er beim Einsatz neuer Technologien eher an der Spitze oder hinterher läuft. Er stellt aber klar, dass es ihm keinesfalls darum gehe, aus Prinzip immer zu den ersten zu gehören, die Neuerungen einsetzen. "Wir machen nichts aus reiner Technik-Verliebtheit und spielen auch ungern Versuchskaninchen", so Immitzer gegenüber CIO.de.

Zur Startseite