Hardware im Test

Die besten TFT-Displays

28. Oktober 2010
Von Bernd Weeser-Krell und Alexander Kuch
Großformatige Breitbild-Monitore sind mittlerweile auch für Privatanwender erschwinglich geworden. Wir stellen Ihnen die besten Geräte im Test vor.

Flachbildschirme mit einer Diagonale von 24 bis 30 Zoll sind im Massenmarkt angekommen. Die großformatigen TFTs bekommt man bereits ab 200 Euro. Die Monitore erlauben dank hoher Auflösung komfortables Arbeiten. Die 24-Zöller haben dabei gegenüber den 22-Zoll-Geräten den Vorteil einer noch höheren Auflösung. Sie bieten 1920 x 1200 Pixel gegenüber 1680 x 1050 Bildpunkten. Mit dieser Auflösung lassen sich HD-Filme in voller Auflösung abspielen. Aber auch für andere Anwendungen bieten größere Bildfläche und höhere Auflösung deutliche Vorteile. Am Arbeitsplatz lassen sich große Exceldateien besser bearbeiten, zu Hause finden beispielsweise Webbrowser und E-Mail-Client nebeneinander auf dem Bildschirm Platz.

In der Galerie stellen wir Ihnen die besten TFT-Displays im Test vor. Unter dem jeweiligen Kurztest finden Sie einen Link zum ausführlichen Testbericht.

Kaufratgeber: Das ideale TFT-Display

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation PC-Welt.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite