Ranking der Absolventen

Die Top 10 Arbeitgeber von Informatikern

12. Juni 2012
Von Michael Kallus
Überraschung: Informatikstudenten ernannten in diesem Jahr erstmals den Spielehersteller Electronic Arts einem ihrer Lieblinge.
Die Top 10 Arbeitgeber der Informatikstudenten.
Die Top 10 Arbeitgeber der Informatikstudenten.
Foto: Universum Communications

Für die größte Überraschung in diesem Jahr sorgten die Informatikstudenten, die mit den Spieleherstellern Electronic Arts und Crytek (Platz 16) zwei vormals ungelistete Unternehmen in ihre Top 20 wählten - Electronic Arts schaffte es mit Platz 8 sogar unter den neu aufgenommenen Unternehmen am weitesten nach vorn. Das sind Ergebnisse einer Studie des Personaldienstleisters Universum Communications, an der 24.000 Studenten verschiedener Studienrichtungen teilgenommen haben.

"In der IT-Branche sind Unternehmen mit einer Start-Up-Mentalität oder 'Garagenkultur' wieder auf dem Vormarsch", erläutert Stefan Lake, Country Manager Germany von Universum Communications. "So ist Electronic Arts der Newcomer des Jahres in allen Studienbereichen." Dieses Image schätzen Studentinnen scheinbar besonders - der Spielhersteller liegt bei den Frauen auf dem sechsten, bei den Männern auf dem neunten Platz.

Unter den beliebtesten fünf Arbeitgebern der angehenden Informatik-Absolventen finden sich dagegen nur alte Bekannte. Zum dritten Mal seit 2010 liegen GoogleGoogle, MicrosoftMicrosoft, AppleApple, IBMIBM Deutschland und SAPSAP vorne. Google führt diese Liste bereits seit 2008 an, die anderen vier Unternehmen haben in den vergangenen drei Jahren lediglich die Positionen unter den Top 5 getauscht. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

Am liebsten in der IT-Branche beginnen

Sowohl die Frauen als auch die Männer unter den Informatikstudenten würden ihre KarriereKarriere zu gut 60 Prozent am liebsten in der Branche "IT-Software und Computerservice" beginnen. Weit dahinter nennen die Frauen als ihre nächsten Wunschbranchen "MedienMedien und Werbung" mit 29 Prozent und "Forschung und Lehre" mit 21 Prozent. Die männlichen Studenten favorisieren nach ihrem Abschluss ebenfalls die IT- und weitere 26 Prozent die Hardware-Branche. Alles zu Karriere auf CIO.de Top-Firmen der Branche Medien

Zur Startseite