Gebrauch von iPad & Co.

Gartner - Wie Tablets unser Leben verändern

27. Juli 2012
Von Michael Kallus
Mails abrufen und Nachrichten lesen - immer mehr nutzen dafür das Tablet. PC und Smartphone werden zuhause weit weniger genutzt.
Erinnern Sie sich noch? Früher hat man sich im Wohnzimmer unterhalten. Heute dominieren Tablet und TV.
Erinnern Sie sich noch? Früher hat man sich im Wohnzimmer unterhalten. Heute dominieren Tablet und TV.

Ein Fingerwischer revolutioniert die Medienwelt. Über 50 Prozent der Nutzer lesen Nachrichten und Magazinartikel lieber am Bildschirm als auf Papier. Und jeder Dritte nutzt sein Tablet, um in Büchern zu schmökern.

Diese Zahlen liefert eine Umfrage von Gartner, das im November 2011 rund 510 Tablet-Besitzer aus den US, Großbritannien und Australien gebeten hatte, ein Tagebuch über ihre Mediennutzung zu führen. Bedingung war, dass die Teilnehmer ein Tablet und mindestens zwei weitere Geräte mit Internet-Verbindung besitzen - meist ein Smartphone und einen PC.

Trotzt der starken Zunahme der Tablet-Nutzung rechnen die Analysten von Gartner nicht damit, dass Tablets Magazine und Zeitungen gänzlich ersetzen werden. Es werde künftig aber deutlich weniger Gedrucktes erscheinen.

Mails, Wetter und Social Networking

Auch in anderen Bereichen macht sich das Tablet zunehmend breit. So greifen 80 Prozent der Befragten zum Tablet, um ihre Mails abzurufen, und 63 Prozent prüfen die Wettervorhersage darauf. Rund 62 Prozent nutzen es für Social Networking und 60 Prozent zum Spielen. Damit gewinnt das Tablet deutlich an Beliebtheit, immer weniger greifen auf ihr Smartphone oder den PC zurück.