Zuverlässigkeit wichtiger als Kosten

IT-Outsourcing - lokal statt global

18. Januar 2008
Von Alexander Galdy
Beim Thema IT-Outsourcing denken deutsche Unternehmen eher lokal als global. Eine Auslagerung der Software-Entwicklung und deren Wartung über die Landesgrenzen hinweg kommt nur für eine Minderheit in Frage. Zuverlässigkeit ist den Firmen hierzulande wichtiger als ein möglicher Kostenvorteil. Zu diesem Fazit kommt eine Studie, die im Auftrag der PPI AG in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt wurde.
Aus welchen Herstellerländern oder -regionen Software-Produkte kommen?
Aus welchen Herstellerländern oder -regionen Software-Produkte kommen?

Beim Wettbewerb zwischen Software-Diensten aus Deutschland oder aus Übersee, geht der Punkt klar an die heimischen Anbieter - eine klare Absage an das Offshoring. Mehr als 80 Prozent der Unternehmen kaufen Software und den damit verbundenen Services weitgehend im Inland ein. Vor allem kleinere Betriebe zeigen sich eher heimatverbunden.

Vor allem Finanzdienstleister und Behörden geben inländischen Outsourcing-Partnern den Vorzug. Rund 90 Prozent von ihnen beziehen Software-Dienste von Anbietern aus Deutschland. Generell gilt: Die Mehrheit der Firmen vertraut Software "Made in Germany" in Sachen Zuverlässigkeit mehr zu als der aus Übersee.

Qualität vs. Offshoring

Die Studie zeigt, dass deutsche Unternehmen in erster Linie auf Qualität setzen und nicht nur auf Einsparungspotenziale durch Offshoring. Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit der Firmen-Software ist im Wettbewerb überlebenswichtig. Ein Ausfall für länger als eine Minute führt unmittelbar zu Umsatzeinbußen oder Lieferengpässen.

Zuverlässigkeit geht vor Wirtschaftlichkeit: Für 85 Prozent der befragten Entscheider ist beispielsweise der Schutz vor Datenverlust die wichtigste Anforderung an eine Unternehmens-Software. Bei Finanzdienstleistern trifft dies bei jedem zu. In diesem Punkt ist das Vertrauen in deutsche Anbieter deutlich größer als in Offshore-Dienstleister.