Hamburger IT-Strategietage


Die IT-Veranstaltung des Jahres 2010

Jetzt für die Hamburger IT-Strategietage anmelden

Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die zwei aufregendsten Jahre seines Lebens. Seit 2007 ist Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online. Er kümmert sich um das Portal cio.de.
Am 11. und 12. Februar 2010 wird das Grand Elysee Hotel in Hamburg zum achten Mal die Pforten zu Deutschlands größtem IT Management-Kongress öffnen. Melden Sie sich jetzt an.

Shortlinks:
Zur Anmeldung
Alle Referenten
Die Agenda
Die Agenda als PDF herunterladen (512 KB)

Mehr als 600 Teilnehmer kamen zu den IT-Strategietagen 2009.
Mehr als 600 Teilnehmer kamen zu den IT-Strategietagen 2009.

Anfang Februar 2010 steigt im Grand Elysee Hotel zum achten Mal Deutschlands wichtigster IT-Management-Kongress. Die von Hamburg@work und dem CIO-Magazin gemeinsam veranstaltete Konferenz für IT- und Business-Entscheider steht diesmal unter dem Motto: "Vom Enabler zum Gestalter - Wie sich CIOs für den Aufschwung positionieren".

Die Strategietage zeigen, welche Technologien und Architekturen in die Zukunft weisen. Mehrere hundert CIOs präsentieren StrategienStrategien und Methoden, mit denen sie Kosten reduzieren und ihre Unternehmen dennoch innovativ nach vorne bringen. Alles zu Strategien auf CIO.de

Als Gast aus der Politik setzt sich Ex-Finanzminister Peer Steinbrück in seiner Keynote damit auseinander, welche Lehren aus der Finanzkrise für ein nachhaltiges und den gesellschaftlichen Verpflichtungen gemäßes Wirtschaften gezogen werden sollten.

Den zweitägigen Kongress wird Peter Wroblowski, CIO der Henkel AG, eröffnen. In seinem Vortrag "Von IT Services zur Prozessberatung - Wie Henkel das Profil der IT-Organisation ändert" schildert er, wie sich die IT-Organisation zum wichtigen Sparringsparter für das Business entwickeln kann. Weitere Ansätze, wie CIOs ihr Arbeitsfeld erweitern, zeigen am zweiten Kongresstag die Präsentationen von Daniel Hartert, Group CIO der Bayer AGBayer AG und Kai Zercher, Director Global Business Services D-A-CH, Procter & Gamble. Beide haben in ihren Konzernen die Übernahme auch IT-fremder Service-Bereiche vorangetrieben. Top-500-Firmenprofil für Bayer AG

Michael Gorriz, CIO von Daimler und "CIO des Jahres 2009" spricht auf den Hamburger IT-Strategietagen.
Michael Gorriz, CIO von Daimler und "CIO des Jahres 2009" spricht auf den Hamburger IT-Strategietagen.

Weitere Highlights auf den Hamburger IT-Strategietagen 2010 sind die Präsentationen von Karl Landert, CIO der Credit Suisse Group, Roman M. Coba, CIO bei McCain Foods Limited, und Michael Gorriz von Daimler als neuem "CIO des Jahres 2009". Außerdem gibt es Podiumsdiskussionen unter anderem mit CIO Thomas Endres von Lufthansa, CIO Johann Kandelsdorfer von OMV und IT-Vorstand Philippe de Geyter von der Deutschen Leasing.

Die Referenten der Hamburger IT-Strategietage

- Peer Steinbrück, MdB, Bundesfinanzminister a.D.
- Michael Gorriz, CIO der Daimler AG
- Peter Kraus, CIO der ZF Friedrichshafen AG
- Peter Wroblowski, CIO der Henkel AG & Co. KGaA
- Meinhard von Gerkan, Architekt und Geschäftsführer gmp
- Chittur Ramakrishnan, CIO der RWE AGRWE AG und CEO RWE IT GmbH
- Kai Zercher, Director Global Business Services DACH bei Procter & Gamble
- Karl Landert, CIO der Credit Suisse Group
- Roman M. Coba, CIO der McCain Foods Limited
- Marcel Schneider, Geschäftsführer der MicrosoftMicrosoft Deutschland GmbH
- Daniel Hartert, Group CIO der Bayer AG
- Udo Wisniewski, Director IT-Core Services von Havi Logistics IS Top-500-Firmenprofil für RWE AG Alles zu Microsoft auf CIO.de

Anmeldung

Melden Sich sich jetzt für die Hamburger IT-Strategietage 2010 an.

Alle Informationen zu den Hamburger IT-Strategietage 2010 als komfortables PDF (272 KB) herunterladen.