Virtuelle Desktops

Klamme IT-Budgets hemmen Virtualisierung

07. März 2013
Von Hartmut  Wiehr
Von Virtualisierung erwarten sich IT-Abteilungen Kostenreduzierungen. Gleichzeitig ist die Budget-Situation einer der größten Bremser des Vorhabens, zeigt IDC.

Die Marktforscher von IDC kommen auf Basis eigener Befragungen zu der Ansicht, dass sowohl die IT- als auch die Business-Verantwortlichen in deutschen Unternehmen den Nutzen von Virtualized Desktop und Client Computing (VCC) positiv sehen.

Virtualisierte Applikationen über verschiedene Betriebssysteme hinweg: Marktforscher von IDC sehen einen wachsenden Bedarf für Virtualized Client Computing (VCC).
Virtualisierte Applikationen über verschiedene Betriebssysteme hinweg: Marktforscher von IDC sehen einen wachsenden Bedarf für Virtualized Client Computing (VCC).
Foto: IDC

Mit VCC bringt IDC einen neuen Begriff in die Debatte, wobei nicht recht abzusehen ist, worin der Unterschied zu VDI (Virtual Desktop Infrastructure) bestehen soll. IDC erweitert lediglich den Blickwinkel etwas und subsumiert unter Client-Virtualisierung "alle Technologien, die zur VirtualisierungVirtualisierung auf Seiten der Endanwender zum Einsatz kommen". Dazu gehörten vier Bereiche: Desktop-Virtualisierung (VDI/DVD), Applikations-Virtualisierung, Virtual User Session und User-Virtualisierung (siehe Abbildung auf der nächsten Seite). Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

Mehr Mobilität für Fachabteilungen Hauptargument

VCC sei in jedem Fall im Anwenderumfeld angekommen und nehme weiter an Fahrt auf, heißt es bei IDC: "Sieht die IT die Vorteile vor allem in der Gewährleistung von IT-Sicherheit und in der Kosteneinsparung, bewerten die Fachabteilungen primär die gesteigerte Mobilität und die damit verbundene Flexibilisierung der Mitarbeiter als Hauptmotivation für den Einsatz von VCC."

Passend zum Thema: Software Defined Infrastructure in Deutschland 2016

Software Defined Infrastructure (SDI) hilft Ihnen IT-Ressourcen kosteneffizienter und flexibler zu nutzen.
Weitere Vorteile und eine Roadmap zur SDI laut IDC erfahren Sie in dieser Studie.

Download

Bring your own Device (BYODBYOD) hingegen soll laut der jüngsten IDC-Studie "Virtualized Client und Desktop Computing (VCC) in Deutschland 2013" auch in Zukunft eine untergeordnete Rolle spielen. Damit setzt sich IDC von weit verbreiteten Einschätzungen über die Bedeutung von BYOD ab, die in aller Regel von einer schnellen Ausbreitung und Integration mobiler Geräte in den Unternehmen ausgehen, die von Mitarbeitern offiziell mitgebracht oder eingeschmuggelt werden. Alles zu BYOD auf CIO.de

Zur Startseite