Verisign und IBM erfolgreich

Managed Security Services-Markt im Überblick

06. Dezember 2007
Von Nicolas Zeitler
Verisign und IBM sind die führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Managed Security Services (MSS). Beide Firmen halten ausreichend Ressourcen für Sicherheits-Dienstleistungen vor und bieten ihren Kunden gut abgestimmte Angebote. Das haben die Marktforscher von Forrester in einer Untersuchung herausgefunden.
IBM und Verisign wurden im Rahmen der Studie als "Leader" unter den großen Anbietern von MSS identifiziert.
IBM und Verisign wurden im Rahmen der Studie als "Leader" unter den großen Anbietern von MSS identifiziert.
Foto: Forrester

Verisign hat der Studie zufolge die stärkste Gesamtstrategie unter den betrachteten Firmen. Der Sicherheitsspezialist wartet nicht nur aktuell mit einem soliden Angebot auf, sondern verfolgt auch eine zukunftsweisende Strategie. Stärken des Unternehmens liegen in seiner Erfahrung bei den Themen Public Key Infrastructure (PKI) und Authentifizierung. Zum zukünftigen Erfolg von Verisign wird demnach aber auch die aggressive, jeweils auf die verschiedenen Regionen der Welt angepasste Marketing-Strategie beitragen.

Der IT-Riese IBMIBM überzeugt unter anderem durch sein umfassendes Portfolio: Mit seinem derzeitigen Angebot deckt der Konzern die wichtigsten Bereiche von Managed SecuritySecurity Services ab. Während Verisign die überzeugendere Strategie besitzt, liegt IBM vorne, was das Angebot an Dienstleistungen angeht. Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Security auf CIO.de

Neben den beiden "Leaders" hat Forrester sechs "Strong Performers" ausgemacht. Der Sicherheits-Anbieter Symantec punktet mit einem soliden Angebot an Managed Services, die auf der großen Erfahrung des Unternehmens in Sicherheitsfragen fußen. Auch die Zukunftsstrategie konnte die Marktforscher überzeugen. Allerdings sehen sie Nachholbedarf beim ReportingReporting von Symantec. Kunden haben sich darüber in der Befragung kritisch geäußert. Alles zu Reporting auf CIO.de

Die Stärke von Unisys liegt in der Fähigkeit des Dienstleisters, komplexe ProjekteProjekte umzusetzen. Vor allem beim Identitäts- und Zugangs-Management können sich die Leistungen des Anbieters sehen lassen. Ein umfassendes Angebot an Managed Security Services können Firmen bei Secureworks finden. Die Dienste dieses Anbieters in Anspruch zu nehmen lohnt sich Forrester zufolge vor allem für Firmen, die ein hochgradig flexibles Angebot brauchen. Alles zu Projekte auf CIO.de

Zur Startseite