CIO Auf- und Aussteiger


Position neu geschaffen

Seibel wird erster CIO bei L'tur

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der Last-Minute-Reiseanbieter ernennt mit Stefan Seibel erstmals einen CIO. Technik, Infrastruktur und Entwicklung würden zunehmend eine Schlüsselfunktion einnehmen.

Stefan Seibel wird bei der L'tur Tourismus AG mit Sitz in Baden-Baden im April 2015 CIO. Der 42-Jährige ist in der neu geschaffenen Position für die gesamte Informationstechnologie des Tourismusunternehmens verantwortlich. L'tur bezeichnet sich selbst als "Europas Nummer eins für Last Minute-Reisen".

Stefan Seibel wird im April 2015 neuer CIO bei der L'tur Tourismus AG. Die Stelle wurde neu geschaffen.
Stefan Seibel wird im April 2015 neuer CIO bei der L'tur Tourismus AG. Die Stelle wurde neu geschaffen.
Foto: L'tur

Stefan Seibel sei ein "erfahrener Branchenexperte", der nicht nur über eine "ausgewiesene Veranstalter-Kompetenz" verfüge sondern auch viel Know-How im Umfeld der neuen Produktionstechnologie Hub & Player mitbringe, sagte CEO Markus Orth. Bei der Hub & Player-Technologie handelt es sich um ein dynamisches Produktionssystem, das das Zusammenstellen von verschiedenen Reisebestandteilen erleichtert.

Seibel kommt von der Thomas Cook AG

Seibel kommt von der Thomas Cook AGThomas Cook AG, wo er zuletzt als Head of Portfolio Hotel Purchasing, Packaging, Yield für die Entwicklung und Umsetzung des Projektportfolios verantwortlich war. Davor arbeitete Seibel seit 2008 in verschiedenen Positionen für den zweitgrößten deutschen Reiseveranstalter, unter anderem als Director IT Tour Operator Systems. Seine berufliche Karriere startete der Diplom-Kaufmann 2004 bei der Deutschen Reisebüro GmbH (DER)Deutschen Reisebüro GmbH (DER). Top-500-Firmenprofil für DER Touristik GmbH Top-500-Firmenprofil für Thomas Cook AG

L'tur habe die Position des CIO neu geschaffen, weil die Themen Technik, Infrastruktur und Entwicklung zunehmend eine Schlüsselfunktion einnehmen und das Unternehmen seinen Vorsprung in der dynamischen Produktion weiter ausbauen möchte.

"Der CIO wird in der Tourismuswirtschaft zum entscheidenen Bindeglied von Produktion und Vertrieb. Mit der zunehmenden Digitalisierung vervielfachen sich die Touchpoints, die den Anspruch an das Datenmanagement durch den CIO deutlich erhöhen. L'tur ist in diesem Bereich heute bereits Vorreiter und will diese Position als starke Direktvertriebsmarke weiter ausbauen", sagte CEO Orth.

Technologie-Projekte werden immer wichtiger

Seibel besitzt laut L'tur "große Erfahrung" in der Entwicklung von IT-StrategienIT-Strategien- und Architekturen für Transformation und Digitalisierung und sei damit "die ideale Führungspersönlichkeit" für diesen Bereich, nachdem das Unternehmen in den letzten drei Jahren bereits Technologie-Projekte wie Switch, Hub & Player und neue Vertriebs-Frontends umgesetzt hat. Alles zu Strategien auf CIO.de

Der Schwerpunkt von Seibels Tätigkeit werde deshalb auch auf der Umsetzung einer weiter wegweisenden IT-Strategie liegen. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören zudem die zentralen Bereiche Produktionssysteme, Vertriebssysteme und Infrastruktur. Seibel berichtet bereichsübergreifend an den dreiköpfigen Vorstand der L'tur AG.

TUI zu 70 Prozenzt an L'tur beteiligt

Der Last-Minute-Reisen-Anbieter erzielte im Geschäftsjahr 2012/2013 mit über 740.000 Kunden einen Umsatz (inkl. vermittelter Umsatz) in Höhe von 429 Millionen Euro. Die TUI Travel PLC ist mit 70 Prozent an L'TUR beteiligt, L'TUR-Gründer Karlheinz Kögel hält 30 Prozent.