10 Antworten zu strategischem Wandel

Change-Checkliste für CIOs

06. Dezember 2010
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Große Veränderungen verunsichern. Gartner hat für solche Situationen einen Leitfaden zusammengestellt. Er enthält zehn Fragen, die CIOs sich stellen sollen.
Der Fragenkatalog für große Veränderungen soll dem CIO mehr Klarheit verschaffen, so die Marktforscher von Gartner.
Der Fragenkatalog für große Veränderungen soll dem CIO mehr Klarheit verschaffen, so die Marktforscher von Gartner.
Foto: Kathy Keifer - Fotolia.com

Viele Unternehmen stehen inmitten eines strategischen Wandels oder kurz davor. Ende 2009 bereits habe das Gros der Firmen seine Ausrichtung vom Sparzwang um beinahe jeden Preis zur Gewinnung neuer Kunden verändert, berichten die Marktforscher von Gartner. 70 Prozent der CEOs gehen davon aus, dass der Wandel im Business in den kommenden fünf Jahren weiter voranschreiten wird.

Für die CIOs ist das eine keineswegs einfache Situation. Strategische Neuausrichtungen werden auf der obersten Vorstandsebene beschlossen, meist ohne die IT-Chefs in die Entscheidung einzubinden. Die neuen Ziele können aber in der Regel nur erreicht werden, wenn die IT massive Unterstützung leistet und sich mit transformiert. Wie Gartner bemerkt, verkompliziert sich die Lage nochmals, wenn die IT selbst aus ganz anderen Gründen schon mitten in einem Veränderungsprozess steckt. Kein Wunder jedenfalls, wenn CIOs auf neue Losungen von ganz oben erst einmal verunsichert reagieren.

Gartner hat deshalb eine Liste mit den zehn wichtigsten Fragen zusammengestellt. IT-Chefs sollten sie für sich beantworten, falls in ihrem Unternehmen die Parole strategischer Wandel ausgegeben wird. Die ersten drei Fragen beziehen sich auf den jeweiligen Kontext, 4 und 5 auf die Implementierung und die letzten fünf auf die Organisation.

1. Was für eine Art von Wandel geht vonstatten? Als Ursache sehen die Analysten zumeist vier Bereiche. Neue ProjekteProjekte werden begonnen – seien es neue Geschäftsfelder, seien es neue Abteilungen, die an neuen Produkten arbeiten. Es geht um InnovationInnovation, also einen Wandel, der auch auf die kulturellen Denkmuster zielt – wenn etwa ein neues Geschäftsmodell durchgesetzt werden soll, wenn eine eher locker organisierte Firma zentralisiert wird oder wenn regulatorische Vorgaben umgesetzt werden müssen. Fusionen oder Übernahmen können der Grund sein. Oder aber es steht Wettbewerbsdruck hinter der anvisierten Transformation. Alles zu Innovation auf CIO.de Alles zu Projekte auf CIO.de