Symantec-Auswertung

Daten von über einer halben Milliarde Nutzer 2013 geklaut

08. April 2014
Daten von mehr als einer halben Milliarde Internet-Nutzer sind 2013 nach Berechnung von IT-Sicherheitsexperten bei Online-Angriffen gestohlen worden.

Mit 552 Millionen betroffenen Identitäten seien es rund sechs Mal mehr als 2012 gewesen, berichtete die Sicherheitssoftware-Firma Symantec am Dienstag. Die Zahl der registrierten Attacken stieg um 62 Prozent auf 253. Darunter seien acht Riesen-Angriffe gewesen, bei denen Dutzende Millionen Datensätze entwendet worden seien. Im Jahr davor spielte Symantec zufolge nur eine Attacke in dieser Liga. In Deutschland steht gerade der Diebstahl von 18 Millionen E-Mail-Kontodaten in den Schlagzeilen. In den USA gelangten im vergangenen Jahr rund 110 Millionen Datensätze der Handelskette Target in die Hände von Kriminellen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus