Social Media

Der Einfluss von Web 2.0 auf Bewerber

05. Oktober 2010
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Soziale Netzwerke eignen sich nicht nur für die erste Kontaktaufnahme, sondern gewinnen auch beim Einschätzen von Bewerbern an Einfluss. Hier muss aber die aktuelle Rechtslage beachtet werden.
Den größten Einfluss von sozialen Netzwerken sehen die Befragten in der Rekrutierung neuer Mitarbeiter.
Den größten Einfluss von sozialen Netzwerken sehen die Befragten in der Rekrutierung neuer Mitarbeiter.

Personaldienstleister Robert Half wollte von Finanz- und Personalmanagern wissen, in welchem Bereich soziale NetzwerkeNetzwerke künftig den größten Einfluss haben werden. Die meisten Befragten aus Deutschland, ein knappes Drittel, glaubt in der Rekrutierung neuer Mitarbeiter. Alles zu Netzwerke auf CIO.de

Werden Fach- und Führungskräfte über soziale Netzwerke kontaktiert, reagiert die große Mehrheit von ihnen allerdings neutral bis uninteressiert. Lediglich 38 Prozent der Angeschriebenen fühlt sich geschmeichelt.

Die Ergebnisse im Überblick.
Die Ergebnisse im Überblick.

Neben der Ansprache potenzieller neuer Mitarbeiter gehen 28 Prozent der Befragten davon aus, dass soziale Netzwerke zukünftig auch verstärkt zur Einschätzung von Bewerbern genutzt werden. FacebookFacebook soll für Arbeitgeber aber zukünftig tabu sein. Ende August verabschiedete die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zum Beschäftigtendatenschutz. Der besagt, dass Personaler im Web nur solche Informationen recherchieren dürfen, die der beruflichen Präsentation des Bewerbers dienen, etwa bei Xing oder Linkedin. Alles zu Facebook auf CIO.de

Jeder fünfte Befragte (21 Prozent) sieht den größten Einfluss von Web 2.0 in der Förderung von Zusammenarbeit und Kommunikation. Der Austausch über die sozialen Plattformen stärkt das Teamwork und die Marke des Arbeitgebers.