Optimierung des Web-Auftritts

Deutz lagert Content Management System aus

Der Kölner Motorenhersteller Deutz hat die Administration und das Hosting seiner Website an seine Software-Lieferanten Innovationgate ausgelagert. Von dem Outsourcing verspricht sich der weltweit arbeitende Konzern eine dauerhaft bessere System-Performance und eine schnellere Umsetzung künftiger Web-Projekte.

Mit dem gleichzeitigen Redesign der Web-Seiten wechselten die Kölner auf das Content Management System WGA Content Manager und den WGA Portal-Server von Innovationgate.

Mit der Browser-basierten Lösung ist Deutz nun nicht mehr räumlich gebunden. Für die Einführung von Webgate Anywhere besteht für das Unternehmen die Möglichkeit, die alten Notes-Inhalte in das neue MySQL-basierte System zu übernehmen. Auch wurde das System an die SAP-gestützten Händler-Datenbank angeschlossen und in die Online-Bestellsysteme von "Deutz-Shop" und "Deutz-Parts" integriert.

Zunächst erfolgt die Umstellung in den englischsprachigen Ländern Großbritannien und Singapur, danach für Frankreich und Spanien. Auch Deutz-Händler sollen das Angebot erhalten, einzelne Seiten in ihren eigenen Web-Auftritt zu integrieren.