iPhone


Lightning-Adapter, Nano-SIM & Co.

Geniales Zubehör fürs iPhone 5

27. September 2012
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Mit dem neuen iPhone gibt es neues Zubehör. CIO.de zeigt das passende Zubehör für den Adapter sowie für AirPlay und AirPrint.

Mit dem iPhone 5 schickt AppleApple den 30-poligen-Dock-Connector, der bislang Daten und Strom ins iPhone brachte, in Rente. Nach 10 Jahren gibt es einen neuen Adapter, diesen nennt Apple "Lightning". Apple bezeichnet diesen Adapter in der Werbung zum iPhone "kleiner, intelligenter, robuster". Tatsächlich benötigt der neue Anschluss deutlich weniger Platz im Gehäuse. Apple nutzt diesen Platz unter andere für die Batterie und andere Komponenten. Für den Nutzer ist dies unsichtbar, zumindest solange man nicht beim US-Dienstleister iFixIt arbeitet. Alles zu Apple auf CIO.de

Das neue iPhone 5.
Das neue iPhone 5.
Foto: Klaus Westermann

Dieser hat, wie schon zuvor, das iPhone 5 auseinandergebaut und das Innenleben dokumentiert. Ein interessanter Nebenaspekt des neuen Design ist, dass sich der Bildschirm laut iFixIt nun einfacher austauschen lässt.

Mit dem neuen Adapter kommt natürlich auch neues Zubehör für das Telefon. Für langjährige iPhone-Fans dürfte die erste Anschaffung ein Adapter von Lightning auf den Dock Connector sein. Diesen gibt es im offiziellen Store in zwei Varianten, die wahlweise 29 beziehungsweise 39 Euro kosten. Für 19 Euro gibt es zudem einen Adapter auf MicroUSB, so dass man den neuen Anschluss mit einem Standard-Kabel verwenden kann.

Wer eine Neuanschaffung plant, der sollte allerdings aktuell noch warten, bis Hersteller die Anschlüsse anpassen. Eine Alternative sind Lautsprecher auf Basis von AirPlay und Bluetooth. AirPlay ist Apples Antwort auf die Multimedia-Netzwerktechnik DLNA. Der klare Vorteil ist, dass das Smartphone nicht im Lautsprecher eingesteckt sein muss, sondern lediglich in Bluetooth bzw. WLAN-Reichweite zu finden sein sollte. Ein weiterer Apple-Standard ist AirPrint. Mit Hilfe dieser Technik können iOS-Nutzer Dokumente per WLANWLAN ausdrucken. Alles zu WLAN auf CIO.de

Welches Zubehör werden Sie sich gönnen? Und was halten Sie vom Wechsel auf den neuen Anschluss? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Anregungen.