IBM, Accenture, Atos

PAC: Die führenden Anbieter für SAP-Services

17. Juli 2012
Von Michael Kallus
Gut 3,3 Milliarden Euro investieren CIOs in diesem Jahr in Consulting und Systemintegration rund um ihr SAP-System. PAC hat die Anbieterlandschaft analysiert.
PAC hat die Kriterien unter „Kompetenz“ und „relative Marktstärke“ eingeteilt und in fünf Bereiche gebündelt.
PAC hat die Kriterien unter „Kompetenz“ und „relative Marktstärke“ eingeteilt und in fünf Bereiche gebündelt.
Foto: PAC

Rund 20 Prozent ihres Budgets für IT-Dienstleister geben die heimischen CIOs für die Pflege ihrer SAP-Systeme aus. Diesen lukrativen Markt bearbeitet eine Vielzahl von IT-Dienstleistern, die PAC nun in seinem Radar bewertet hat. Dazu haben die Analysten die nach Marktanteil 35 größten Anbieter für SAP-Dienstleistungen eingeladen, zwölf haben teilgenommen. Nicht einbezogen wurde SAPSAP Consulting als Tochterunternehmen der SAP. Insgesamt generieren die betrachteten Anbieter rund 35 Prozent des Marktes für SAP-Consulting und Systemintegration. Alles zu SAP auf CIO.de

Unter Consulting und Systemintegration versteht PAC Dienstleistungen, die Planung, Spezifikation und das Design von SAP-Systemen umfassen. Dazu gehören ebenfalls SAP-Systemintegration sowie Prozessberatung zu SAP-bezogenen Projekten inklusive Business Process Reengineering und Change Management.

Finanzielle Stabilität der Anbieter untersucht

Die Bewertungen basieren einmal auf einer ausführlichen Selbstauskunft der Berater und mindestens vier Kundenbeurteilungen. Die Analysten von PAC untersuchten Kriterien wie die strategische Relevanz des Service-Offerings im Gesamtportfolio sowie Breite und Tiefe des Portfolios und die Erfahrung mit komplexen Projekten und das Prozess-Know-how.

Einbezogen wurden auch die Unternehmensstabilität in Punkten wie finanzielle Stabilität und Unabhängigkeit von Wirtschaftszyklen sowie die Nachhaltigkeit der Kundenbeziehungen, also die Sales- & After-Sales-Qualität. Insgesamt hat PAC rund 50 Kriterien herangezogen.

Zur Startseite