Erfahrungen

Persönliche Karrieretipps von CIOs

25. März 2013
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
IT-Manager erinnern sich oft noch Jahre später an Ratschläge, die ihnen Wegbegleiter gegeben haben. Zum Beispiel den Tipp, Vorstandspräsentationen als Verkaufsgespräch zu betrachten.

Tipps für die KarriereKarriere findet man zahlreiche, etwa im Internet, in Büchern oder bei Vorträgen. Was einen oft jahrelang begleitet, sind Ratschläge aus dem eigenen Netzwerk. Unsere amerikanische Schwesterpublikation Networkworld hat vier IT-Verantwortliche gefragt, was der wertvollste Karrieretipp war, den sie bislang erhalten haben. Alles zu Karriere auf CIO.de

1. Präsentationen haben maximal acht Folien und es kommt vor allem auf die ersten vier an

Vier gut strukturierte Folien - mehr braucht es nicht für eine gelungene Präsentation.
Vier gut strukturierte Folien - mehr braucht es nicht für eine gelungene Präsentation.
Foto: Kzenon - Fotolia.com

Als Roland Cloutier, heute CSO beim Personaldienstleister ADP, seine erste Vorstandspräsentation vorbereitete, nahm ihn der CIO beiseite und gab ihm Tipps für die Foliengestaltung: Präsentationen haben maximal acht Folien und es kommt vor allem auf die ersten vier an. Die erste Folie fasst zusammen, was passiert ist und was das für das Business bedeutet. Die zweite Folie zeigt Möglichkeiten und unterstützende Argumente, die dritte geht auf die FinanzenFinanzen ein. Folie vier umfasst Kurskorrekturen und nächste Schritte. Alles Weitere seien Belanglosigkeiten, so der CIO. Top-Firmen der Branche Finanzen

Der IT-Verantwortliche erläuterte Cloutier auch, wie er bei seiner Vorstandpräsentation Fakten vermittelt. Nämlich mit Grafiken, Konzepten und Zahlen, die das Business interessieren. Der CSO hatte bis dahin schon Hunderte von Präsentationen, Reports und Audits verfasst, doch den Unterschied zwischen ein Thema verstehen und erzählen und ein Thema verkaufen realisierte er erst zu diesem Zeitpunkt. An den Ratschlag mit den vier Folien hält er sich nach wie vor und vermittelt dieses simple Erfolgsrezept auch seinem Team.

2. Es muss nicht immer perfekt sein

Joe Konstan vom Department of Computer Science and Engineering an der University of Minnesota hat in seinem Berufsleben schon oft Aufgaben übernommen, für die er sich interessiert hat, die er sich jedoch im ersten Moment nicht zugetraut hat. Doch die Entscheider wählten ihn aus, weil sie wussten, dass er lernbereit ist und sein Bestes geben würde.

Zur Startseite