CRM Best Practice Award

Preise für beste CRM-Anwender vergeben

20. Oktober 2009
Von Nicolas Zeitler
Drei Unternehmen sind auf der Fachmesse CRM Expo für ihre Lösungen im Customer Relationship Management ausgezeichnet worden. Neben dem Kundenservice der Deutschen Telekom bekamen einen Preis der Maus-Hersteller 3Dconnexion und Kieback & Peter, Spezialist für Gebäudeautomation.

Auch in diesem Jahr wurden auf der Fachmesse CRMCRM Expo in Nürnberg wieder Preise für innovative Lösungen im Umgang mit den Kunden vergeben. Der Veranstalter der Messe, asfc, vergab gemeinsam mit der Zeitschrift "acquisa" den "CRM Best Practice Award" in drei Kategorien. Alles zu CRM auf CIO.de

Einheitliche Plattform bindet externe Entwickler an

In der Kategorie "Einführung" wurde der in Seefeld ansässige Hersteller von 3D-Mäusen "3Dconnexion" ausgezeichnet. Das Unternehmen hat nur 47 Mitarbeiter, aber weltweit mehr als 400 Partnerunternehmen. Sie fungieren als Hauptvertriebskanal und sollten deshalb ans CRM-System angebunden werden. Nicht nur die Entwickler innerhalb und außerhalb der Firma sollten eingebunden werden, sondern über die Reseller auch die Endkunden.

Eingerichtet wurde eine zentralisierte Datenbank auf einer einheitlichen Plattform. Sie gibt die Kernprozesse Online-Marketing, Online-Vertrieb, Online-Dienste, Direktvertrieb und Analyse strukturiert wieder. Die Daten aus den bisherigen Systemen wurden auf einem zentralen System von SugarCRM zusammengeführt. Das CRM-System bildet die Prozesse in allen angebundenen Ländern jetzt einheitlich ab.

Vertriebsprozesse in Phasen abbilden

Sieger und Platzierte des CRM Best Practice Awards in der Kategorie "Weiterentwicklung" (v.l.): Christoph Pause (Chefredakteur acquisa), Andreas Wierth (Kieback&Peter), Natali von Zmuda (Concept2), Marion Dalmyn (Postbank AG) und Birgit Schnetzlinger (Lenzing AG).
Sieger und Platzierte des CRM Best Practice Awards in der Kategorie "Weiterentwicklung" (v.l.): Christoph Pause (Chefredakteur acquisa), Andreas Wierth (Kieback&Peter), Natali von Zmuda (Concept2), Marion Dalmyn (Postbank AG) und Birgit Schnetzlinger (Lenzing AG).
Foto: Veranstalter

Der Hersteller und Komplettanbieter für Gebäudeautomation Kieback & Peter mit Hauptsitz in Berlin hat 900 Mitarbeiter. Wegen steigender Energiepreise stand das Unternehmen immer mehr Anfragen im Service gegenüber. 2005 begann Kieback & Peter damit, einen neuen Geschäftsbereich für Dienstleistungen aufzubauen.

Zur Startseite