CIO Auf- und Aussteiger


Günthör folgt Zercher

Procter & Gamble mit neuem Deutschland-CIO

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Konsumgüter-Konzern Procter&Gamble Germany hat einen neuen CIO. Tobias Günthör ist der Nachfolger von Kai Zercher.
Der 43-jährige Tobias Günthör ist neuer CIO für die Region Deutschland/Österreich/Schweiz bei Procter & Gamble Germany.
Der 43-jährige Tobias Günthör ist neuer CIO für die Region Deutschland/Österreich/Schweiz bei Procter & Gamble Germany.
Foto: Procter & Gamble

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Procter & Gamble Germany einen neuen IT-Chef für den deutschsprachigen Raum. Tobias Günthör ist CIO und Leiter Global Business Services für Procter & Gamble DACH (Deutschland/Österreich/Schweiz). Sein Vorgänger Kai Zercher hatte Ende Februar den letzten Arbeitstag bei dem Unternehmen in Schwalbach am Taunus.

Günthör arbeitet sich seit Mitte vorigen Jahres in die neue Aufgabe ein. In dem von ihm verantworteten Bereich Global Business Services sind mehrere hundert Angestellte für Procter & Gamble (P&G) an Standorten in ganz Deutschland beschäftigt.

Seit 1995 bei P&G

Der 43-jährige Informationswissenschaftler ist ein Eigengewächs: Er kam schon 1995 zu P&G. Vor seiner jetzigen Position war Günthör in mehreren regionalen und globalen Führungsfunktionen im Bereich Enterprise Resource Planning (ERP) und Customer Relationship Management (CRM) tätig.

Zercher wechselt zur Deutschen Telekom in Bonn. Er leitet dort den Einkauf IT-Services.