CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel von thyssenkrupp

Wölker neuer IT-Chef der Rehau AG

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Thomas Wölker hat die neu geschaffene Position des ist Head of Integrated Business Solutions übernommen. Der bisherige CIO Thomas Schott hat sich selbstständig gemacht.
Thomas Wölker ist neu bei Rehau für die IT verantwortlich.
Thomas Wölker ist neu bei Rehau für die IT verantwortlich.
Foto: Rehau

Thomas Wölker (51) übernimmt bei der RehauRehau Gruppe ab Juni 2016 die neu geschaffene Funktion des Head of Integrated Business Solutions (IBS) in Rehau. Das bestätigte die Pressestelle des oberfränkischen Unternehmens. Top-500-Firmenprofil für Rehau

In seiner neuen Funktion übernimmt Wölker die Bereiche IT/IS, Business Process Engineering und die Shared Services. Er berichtet an Stefan Girschik, den stellvertretenden CEO der Rehau Gruppe.

Posten des CIO abgeschafft

Die bisherige Stelle des CIO wurde damit in der bisherigen Form nicht nachbesetzt. Bei den operativen IT-Bereichsleitungen gab es keine Veränderungen.

Der ehemalige CIO Thomas SchottThomas Schott hat das Unternehmen verlassen und ist nun Geschäftsführer der Schott & Geiger Consulting GmbH. Er hatte im Oktober 2011 die weltweite Gesamtverantwortung für den Bereich Informationstechnologie/Informationssysteme (IT/IS) bei Rehau übernommen und war seit 1990 im Unternehmen tätig. Profil von Thomas Schott im CIO-Netzwerk

Der neue Mann Wölker war zuletzt CEO und Chairman of the Management Board im Bereich IT Services beim Industriekonzern thyssenkrupp. "Er blickt dort auf eine erfolgreiche, langjährige und internationale Karriere in verschiedenen IT-Managementpositionen zurück", berichtet Rehau.

IT- und Geschäftsbereiche zusammenführen

Vor seiner Tätigkeit bei thyssenkrupp war Wölker bei der Mannesmann Internal Audit GmbH beschäftigt, wo er die Leitung des IT-Auditing sowie interner IT-Dienstleistungen verantwortete, bevor er 1992 seine Karriere bei der Kocks GmbH als Deputy Head EDV begann.

Wölker soll die Bereiche IT/IS, Business Process Engineering und Shared Services innerhalb der Integrated Business Solutions zusammenführen und so IT- und Geschäftsprozesse sinnvoll miteinander verzahnen.

Familienunternehmen rund um polymere Werkstoffe

Rehau ist ein Systemhersteller in den Bereichen Bau, Automotive und IndustrieIndustrie. Das 1948 gegründete Familienunternehmen mit dem Ziel, herkömmliche Materialien durch polymere Werkstoffe zu ersetzen, hat weltweit rund 20.000 Mitarbeiter (Europa: rund 12.000, Deutschland: rund 8000). Top-Firmen der Branche Industrie

Verwaltungszentrale von Rehau in Rehau.
Verwaltungszentrale von Rehau in Rehau.
Foto: Rehau AG

Die Rehau Gruppe ist in über 60 Ländern mit Verkaufsbüros und Werken vertreten und setzte 2015 knapp 3,3 Milliarden Euro um. In Deutschland gibt es 16 Verkaufsbüros, elf Werke, zwei Verwaltungen und drei Logistikcenter, in Europa mehr als 100 Standorte, über 20 Werke und mehr als 80 Verkaufsbüros. weltweit sind es mehr als 170 Standorte, über 40 Werke und mehr als 110 Verkaufsbüros.

Zur Startseite