Microsoft Beta-Release

13 interessante Funktionen von Windows 8

14. Februar 2012
Von  und John  Brandon
Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

So hat jeder was davon: die einen, weil sie es nutzen und einfacher mit typischen Funktionen arbeiten, die anderen, weil sie es abschalten und ihre gewohnten Handgriffe weiter verwenden können. Allerdings fällt das Urteil dennoch nicht einheitlich aus. So ist der Analyst Charles King etwa überzeugt, dass die Produktivität durch die Einführung von Ribbon in Office 2010 gelitten hat, weil man erst einmal den Umgang mit den neuen Menüs lernen musste. Tatsächlich könnte das Ribbon Unternehmen sogar davon ab- oder zumindest aufhalten, auf Windows 8 zu migrieren."

Das Urteil: Unterm Strich ist Ribbon ein deutliches Plus für Privat- und Business-Anwender, vor allem deshalb, weil man es auch abschalten kann.

6. Wi-Fi Direct

Diese Funktion wird nicht unbedingt für große Schlagzeilen sorgen: Windows 8 wird von Haus aus drahtlose NetzwerkeNetzwerke unterstützen. Dafür nutzt Windows den Standard 802.11n für Netzverbindungen über kurze Distanzen. Einen Router benötigt man nicht. Mit Windows 8 können Wi-Fi-Geräte vielmehr auch direkt miteinander kommunizieren. Alles zu Netzwerke auf CIO.de

Wi-Fi Direct könnte damit das Zeitalter vernetzter Geräte einläuten, wo das Tablet Daten zum Wecker sendet oder ein Smartphone mit der Appliance in der Küche kommuniziert.

Brian Fino von Fino Consulting ist denn auch überzeugt, dass Wi-Fi Direct ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu vernetzten, intelligenten Anwendungen sei. Je mehr Geräte diese Technik unterstützen, desto eher werde es Software und sinnvolle Anwendungen dafür geben.

Das Urteil: Wi-Fi Direct ist nützlich für Verbindungen im Nahfeld. Dennoch ist es zu früh, der Technik eine große Zukunft vorherzusagen.