Marktforscher

2013 erstmals über eine Milliarde Smartphones verkauft

28. Januar 2014
Der Smartphone-Markt hat im vergangenen Jahr erstmals die Marke von einer Milliarde verkauften Geräten überschritten.

Samsung hielt sich mit Abstand auf dem ersten Platz mit einem Anteil von 31,3 Prozent, wie die Marktforschungsfirma IDC errechnete. Auf dem zweiten Platz stehe Apples iPhoneiPhone mit einem Marktanteil von 15,3 Prozent, berichtete IDC am Montag. Um den dritten Rang kämpften der chinesische Anbieter Huawei und LG aus Südkorea mit jeweils 4,9 und 4,8 Prozent. Insgesamt seien im Jahr 2013 etwa 1,004 Milliarden SmartphonesSmartphones verkauft worden. Das sei ein Zuwachs von 38,4 Prozent gewesen. Die Computer-Telefone hätten damit gut 55 vom gesamten Handy-Markt ausgemacht. (dpa/rs) Alles zu iPhone auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: iPhone und Smartphones

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus