Steigende IT-Budgets

CRM wird wieder zum Trend-Thema

20. Februar 2006
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Das Customer Relationship Management (CRM) gerät in diesem Jahr deutlich stärker in den Blickpunkt deutscher IT-Leiter als noch 2005. Beherrschende Themen bleiben aber Sicherheit und Enterprise Resource Planning (ERP). Sparen müssen CIOs 2006 nicht mehr so stark wie bisher. Das sind Ergebnisse einer Studie des Unternehmensberaters Capgemini.

Mit 35 Prozent der Befragten geht mehr als jeder dritte CIO davon aus, dass ihm in diesem Jahr mehr Geld zur Verfügung steht als im Vorjahr. 32 Prozent rechnen mit gleich bleibenden Budgets, mit 21 Prozent erwartet allerdings noch immer jeder Fünfte, auch 2006 sparen zu müssen.

Gespart wird vor allem bei der Infrastruktur.
Gespart wird vor allem bei der Infrastruktur.

Den Rotstift ansetzen wollen die Unternehmen vor allem in den Bereichen Infrastruktur (49 Prozent) und Enterprise Application Integration (33 Prozent). Dass bei den Applikationen gekürzt werden soll, führen die Analysten auf die Diskussion um service-orientierte Architekturen (SOA) zurück: Offenbar warten die CIOs ab, bis die Strategie in Sachen Architektur und Integration klar ist. Als besonders stabil gelten die Budgets für Enterprise Resource Planning: 53 Prozent der Befragten erwarten, dass die Ausgaben in diesem Bereich in den kommenden fünf Jahren gleich bleiben.

Die Autoren der Studie sprechen von einer neuen Dringlichkeit in Geldfragen: Hatten im Vorjahr erst 47 Prozent der CIOs erklärt, Einsparungen gefährdeten ihre Tagesarbeit, sind es nun bereits 53 Prozent.

Der Punkt Customer Relationship Management (CRM) und die entsprechenden IT-Lösungen sind bei der Befragung deutlich aufgefallen: Auf der Prioritätenliste hat sich CRM vom fünften auf den dritten Platz nach Sicherheit und ERPERP nach vorn geschoben. Während die Budgets dafür in den vergangenen Jahren meist in einer Höhe von bis zu einer halben Million Euro lagen, will 2006 fast jedes sechste Unternehmen bis zu zwei Millionen investieren. Rund zehn Prozent werden bis zu fünf Millionen Euro in das CRM fließen lassen. Alles zu ERP auf CIO.de