E-Commerce-Berater

Die 6 wichtigsten Online-Trends für CIOs

21. Dezember 2011
Sebastian Paas ist Experte für IT-strategische Themenstellungen und deckt dabei eine große Bandbreite ab. Typische Schwerpunkte sind Fragestellungen rund um die CIO-Agenda, Digitalisierung, Innovationsmanagement, Cloud bis hin zu Steuerung von großen IT-Transformationen. Er ist Partner bei KPMG Consulting und leitet den Bereich CIO Advisory Services in Deutschland.
Der E-Commerce trennt nicht zwischen Geschäfts-, Online- und IT-Strategie. Deshalb ist es für CIOs entscheidend, die aktuellen Trends zu kennen, sagt Sebastian Paas von KPMG in seiner Kolumne.
Sebastian Paas ist Partner bei KPMG Management Consulting.
Sebastian Paas ist Partner bei KPMG Management Consulting.
Foto: KPMG

E-Commerce-Plattformen aufbauen ist zwar möglich, aber nicht ohne eine genaue Kenntnis der sich fortwährend ändernden Online-Trends und Anforderungen. In der Praxis sind genau diese Anforderungen oft wenig konkret, sodass der CIO diese selbst ausgestalten muss und zum E-Commerce-Berater für das Business avanciert.

Kaum eine Branche digitalisiert sich so schnell wie der HandelHandel und die Konsumgüterindustrie. Online-Wachstumsraten sind seit Jahren zweistellig. Top-Firmen der Branche Handel

CIOs stellt das vor zwei große Herausforderungen:

Erstens ändern sich die E-Commerce-Trends schnell. Das hat zur Folge, dass ProjekteProjekte agil gemanagt werden und die technologische Architektur flexibel und skalierbarer gestaltet werden muss. Alles zu Projekte auf CIO.de

Zweitens werden der CIO und sein Team immer häufiger zum Prozessberater und muss sich zum Beispiel mit sozialen Netzwerken, Online-Bezahlsystemen, MedienMedien und deren Nutzung oder mit interaktiven Prozessinnovationen im Web 2.0 beschäftigen. Top-Firmen der Branche Medien

Zur Startseite