Apple iPad

Wünsche ans nächste iPad

Apple-Fans finden Mini-iPad uninteressant

17.10.2012, von

Die Gerüchte um ein kleineres iPad-Modell wollen nicht abklingen. Doch eine Umfrage von TechBargains zeigt, dass Kunden es gar nicht haben wollen.

Eine kleinere Version des iPads geistert immer wieder durch die Gerüchteküchen im Web. So wird aktuell etwa gemunkelt, dass Apple dieses vielleicht noch im Herbst vorstellen möchte. Aber interessieren sich die Kunden überhaupt dafür? Zumindest in den USA sieht es derzeit nicht so aus. Die Online-Shopping-Seite TechBargains hat eine Umfrage unter 1332 Kunden durchgeführt und wollte wissen, ob diese den Kauf eines kleineren Applet Tablets planen würden.

50 Prozent der Befragten gaben daraufhin an, überhaupt kein Interesse an einem kleinen Apple-Tablet zu besitzen. Lediglich 18 Prozent würden sich das Tablet sofort kaufen, beim iPhone 5 waren sich hier 45 Prozent sicher. Laut der Webseite zeigt dies, dass die meisten Kunden mit dem aktuellen Angebot von Apple vollauf zufrieden sind.

Was das nächste iPad können sollte

Interessant sind allerdings die Antworten auf die Frage, welche Funktionen sich die Nutzer wünschen würden (Mehrfachantworten waren möglich). 78 Prozent gaben an, dass das iPad Mini einen USB-Anschluss haben sollte. Apple hatte bislang auf einen eigenen Anschluss gesetzt und diesem im iPhone 5 durch einen ebenfalls proprietären Stecker ausgetauscht. 77 Prozent möchten wie beim iPad 3 einen Retina-Bildschirm für ihr iPad Mini. 75 Prozent wünschen sich einen Steckplatz für Speicherkarten, immer noch 74 Prozent möchten bessere Lautsprecher.

Was ist ihre Meinung zu einem iPad Mini? Ist es ein unnötiges Spielzeug oder eine Bereicherung der Apple-Produktlinie? Welche Funktionen vermissen Sie, was brauchen Sie unbedingt in einem Tablet? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
iPad, Apple, iPad-Umfrage, TechBargains