Gartner-Prognose Tablet-PCs

Apple iOS verliert gegenüber Android

18. April 2011
Von Kolja Kröger
Das iPad bleibt stark, sagt Gartner – Googles Android läuft ihm bis 2015 aber fast den Rang ab. Nur die Hälfe der verkauften Tablets zeigt dann noch den Apfel.

Laut einer aktuellen Gartner-Prognose behauptet Apple bis 2015 seine Dominanz auf dem Tablet-Markt mit seinem Betriebssystem iOS - Googles Android aber nimmt ihm mehr und mehr Marktanteile ab.

Fast 40 Prozent aller Tablets laufen 2015 laut Gartner mit Googles Android.
Fast 40 Prozent aller Tablets laufen 2015 laut Gartner mit Googles Android.
Foto: Google

Fast die Hälfte (47 Prozent) aller verkauften TabletsTablets soll in vier Jahren noch mit iOS laufen, doch für 2011 geht Gartner noch von 69 Prozent aus. Die Android-Tablets klettern laut der Studie "Forecast: Media Tablets by Open Operating System, Worldwide, 2008-2015" von 20 auf 39 Prozent. Alles zu Tablets auf CIO.de

Google bremst den Preisverfall auf dem Tablet-Markt

Für den Erfolg des Androiden macht Gartners Chef-Analystin Roberta Cozza das neue Lizenzmodell hinter Googles neuester Android-Version Honeycomb verantwortlich. Es gebe GoogleGoogle die Möglichkeit, "nur noch Tablet Anwendungen zuzulassen, die die Erlebnisqualität nicht mindern." Das könnte sogar zur Folge haben, dass die Preise auf dem Tablet-Markt langsamer fallen als zuletzt bei Smartphones. Alles zu Google auf CIO.de

Entscheidend für den Erfolg eines Tablet-Systems sei seine Umgebung, das "Ökosystem" - die Apps, die das Erlebnis des Geräts erst ausmachen. Damit habe AppleApple erst das Handy und mit dem iPadiPad dann das Tablet revolutioniert. Viele Mitbewerber hätten das Prinzip aber noch immer nicht verstanden, und geben der Hardware eine größere Priorität als den Apps für ihr Gerät. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu iPad auf CIO.de