Die IT-Governance vergessen

IT und Business gehen zu oft getrennte Wege

19. September 2008
Von Alexander Galdy
Die Strategie von Unternehmen und ihrer eigenen IT läuft in vielen Fällen aneinander vorbei. Daran wird sich auch nichts ändern: Die wenigsten Firmen integrieren IT-Governance in ihre Planung.
Alltag in Unternehmen: Business und IT bewegen sich auf verschiedenen Ebenen und meistens aneinander vorbei.
Alltag in Unternehmen: Business und IT bewegen sich auf verschiedenen Ebenen und meistens aneinander vorbei.
Foto: MEV Verlag

Es fehlt an einer richtigen Verzahnung von Business und IT. Schuld sind fehlende organisatorische Strukturen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Beraters Trigonum aus Hürth. Demnach ist eine wesentliche Verbesserung vorläufig nicht in Sicht.

Laut Studie bestehen bei weniger als einem Drittel der befragten Unternehmen in Deutschland eine sehr enge beziehungsweise enge Abstimmung zwischen den Geschäftsstrategien und der IT-Ausrichtung. In zwei von fünf Fällen liegt nur eine mittelmäßige Verzahnung vor.

IT-Strategien selten mit dem Business abgestimmt

Noch schlechter sieht es beim Rest der Firmen aus: Dort leiten sich die IT-Strategien entweder nur in einem geringem Maß (21 Prozent) oder gar nicht (sieben Prozent) aus den marktbezogenen Unternehmensstrategien ab.

Die organischen Strukturen im Unternehmen werden nur von jedem vierten CIO als funktionsfähig bezeichnet. Über ein Drittel der IT-Verantwortlichen beurteilt sie schlichtweg als unzureichend.