Projekte


Personalmanagement

HPA baut sich ein digitales HR-Dashboard

Felix Scholz ist Head of Strategy & Project Management Office in der Technical Division Engineering & Construction bei der Hamburg Port Authority (HPA). Er ist Experte für strategische Personalplanung & Projektmanagement.
Max Fischer ist Strategy & PMO in der Technical Division Engineering & Construction bei der Hamburg Port Authority (HPA). Er ist Experte für ERP-Systementwicklung und Prozesskoordination.
Stefan Hartke ist Senior Consultant bei der HanseVision GmbH. Er ist Experte für Zusammenarbeit & digitale Transformation.
Die Hamburger Hafenbehörde Hamburg Port Authority digitalisiert das strategische HR-Management und verbindet Skill-Management mit der Personalplanung.
  • Mit einem Tool sollte ein integriertes HR-Managementsystem entstehen, das eine strategische Personalplanung und -steuerung gestattet.
  • Sechs Teilprozesse und Lösungen für die flexible Einteilung von 150 Ingenieuren auf über 30 verschiedene Projekte wurden benötigt und digitalisiert
  • Anschließend wurden die Apps zu einem ganzheitlichen HR-Management verknüpft.
  • Vom Skillmanagement bis zur Prognoseplanung bietet das Tool „HR Management digital“ die Möglichkeit, Personalressourcen für Infrastrukturprojekte im Hamburger Hafen zu planen und zu steuern.
Auf eines der größten Containerschiffe der Welt passen bis zu 19.000 Standardcontainer. Der Mega-Carrier CSCL Globe läuft auch den Hamburger Hafen an.
Auf eines der größten Containerschiffe der Welt passen bis zu 19.000 Standardcontainer. Der Mega-Carrier CSCL Globe läuft auch den Hamburger Hafen an.
Foto: Hafen Hamburg Marketing - Dietmar Hasenpusch

Innerhalb der Hamburg Port Authority (HPA) verantwortet die Technical Division Engineering & Construction die Planung und Realisierung zahlreicher HafeninfrastrukturprojekteHafeninfrastrukturprojekte. Für die personalintensiven Großbauvorhaben ist eine strategische Personalplanung notwendig. Durch die Vielzahl von Projekten, den zunehmenden FachkräftemangelFachkräftemangel und den besonderen Fokus auf der Personalbudgetplanung wurde es unerlässlich, die Personalressourcenplanung zu digitalisieren. Alles zu Fachkräftemangel auf CIO.de Top-Firmen der Branche Transport

Für die Realisierung der Bauvorhaben im Hamburger Hafen hat sich eine Projektorganisation innerhalb der HPA bewährt. Aus einem Ingenieurpool werden die Beschäftigten flexibel und bedarfsgerecht in die Bauprojekte eingesetzt. Nur so kann die Umsetzung langjähriger ProjekteProjekte und die schnelle Reaktion auf neue Aufträge gewährleistet werden. Daraus ergeben sich Herausforderungen für das HR-Management und an das digitale Abbild der Projektorganisation. Alles zu Projekte auf CIO.de

Das HR-Management-Portal
Das HR-Management-Portal
Foto: Hamburg Port Authority (HPA)

Herausforderungen bei der Digitalisierung des HR-Managements

Die Idee der Technical Division Engineering & Construction für ein digitales HR-Dashboard entstand aus den strategischen Fragen:

  • Wann brauchen wir Personal, in welcher Rolle, mit welchen SkillsSkills, in welchen Projektphasen? Alles zu Skills auf CIO.de

  • Welcher Personalbedarf entsteht in den nächsten Jahren in Projekten?

  • Welches Knowhow haben wir im Unternehmen und sind wir damit zukunftssicher aufgestellt?

  • Erreichen wir unser Personalbudgetziel und passt dieses mit dem mittelfristigen Personalbedarf zusammen?

Mithilfe eines eigenen ToolsTools sollte ein integriertes HR-Managementsystem entstehen, das eine strategische Personalplanung und -steuerung gestattet. Um zu ermöglichen, dass der Personaleinsatz unter Berücksichtigung der Skills und Erfahrungen der Mitarbeiter gelingt, wurden alle Teilprozesse der Personalressourcenplanung und -steuerung digitalisiert. Alles zu Tools auf CIO.de

Von der Idee digitaler Teilprozesse bis zur integrierten HR-Management-Lösung

Idee und Konzept für ein integriertes HR-Management entstanden in der Technical Division Engineering & Construction der HPA. HanseVision unterstützte in Teilen bei der Umsetzung und ist ein langjähriger Partner der HPA im Bereich SharepointSharepoint und CollaborationCollaboration. Als Lösungsspezialist konnte der Dienstleister bei der technischen Umsetzung des Projekts unterstützen. Innerhalb eines Jahres gelang es, gemeinsam die Personalplanung zu digitalisieren - vom Konzept bis zum einsatzfähigen System. Alles zu Collaboration auf CIO.de Alles zu Sharepoint auf CIO.de

Bisher wurden sechs einzelne Teilprozesse und Lösungen für die flexible Einteilung von 150 Ingenieuren auf über 30 verschiedene Projekte benötigt. Im ersten Schritt wurden diese Teilprozesse digitalisiert und in sechs verschiedenen Apps abgebildet. Im Anschluss daran wurden die einzelnen Apps zu einem ganzheitlichen HR-Management verknüpft.

Zur Startseite