CIO Auf- und Aussteiger


Digitalisierung

Schütz jetzt auch Konzern-CIO der Lufthansa

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Bei der Lufthansa AG hat Roland Schütz den Posten des Group CIO übernommen. Vorgänger Josef Bogdanski ist in den Ruhestand gegangen.
Roland Schütz ist neuer CIO des Lufthansa Konzerns.
Roland Schütz ist neuer CIO des Lufthansa Konzerns.
Foto: Lufthansa

Seit Februar 2017 ist Roland SchützRoland Schütz (48) Executive Vice President und CIO des LufthansaLufthansa Konzerns. In dieser Rolle verantwortet er die gesamte Konzern-IT und treibt die digitale Transformation der Lufthansa Group sukzessive voran. Top-500-Firmenprofil für Lufthansa Profil von Roland Schütz im CIO-Netzwerk

In der Funktion des Group CIOs berichtet Schütz an den Lufthansa Vorstand Finanzen, Ulrik Svensson. In seiner weiteren Funktion als Head of IT Network Airlines berichtet er an den Vorstand Netzairlines & HUB Management, Harry Hohmeister.

Josef Bogdanski, Ex-CIO der Lufthansa Group, ist nun in Rente.
Josef Bogdanski, Ex-CIO der Lufthansa Group, ist nun in Rente.
Foto: Lufthansa

Ziel von Schütz sei es, "Kunden über alle Airline-Marken und sonstige Geschäftsfelder des Konzerns hinweg mit modernsten digitalen Schnittstellen, mobilen Applikationen und komfortablen Buchungs- und Abfertigungsprozessen zu bedienen."

"Most digital aviation group"

Seine wichtigsten Aufgaben sind eigenen Angaben zufolge:

• Ausbau der LH Goup Position als "most digital aviation group" durch Umsetzung von Digitalisierungs-Projekten

• Best-in-Class-Service für Kunden (zum Beispiel Seamless Travel, Mobility Services)

• Kostenoptimierung durch Konvergenz von Technologie, auch Airline übergreifend

InnovationInnovation durch Einsatz von game-changing ITK-Technologien Alles zu Innovation auf CIO.de

• horizontales und vertikales IT-Alignement in der Airline-Gruppe

• Optimierung der IT-Infrastruktur, des IT-Sourcing und der IT-Shared-Services

Schütz verfügt über mehr als 20 Jahre IT-Erfahrung und arbeitet seit 2005 für die Lufthansa Group. Der promovierte Physiker war zunächst COO Infrastructure Services bei Lufthansa Systems, einer IT-Tochter des Lufthansa Konzerns.

2010 übernahm er die Verantwortung für den IT-Bereich der Fracht-Tochter Lufthansa CargoLufthansa Cargo, ehe er 2014 zum CIO des größten Geschäftsbereichs Lufthansa Passage und 2016 zum CIO aller Fluglinien der Lufthansa Group berufen wurde. Letztere Stelle wurde für ihn neu geschaffen. Der Hintergrund: Schütz liebäugelte 2015 kurz mit einem CIO-Job bei der Munich RE ab April 2016, den er dann aber doch nicht antrat, sondern bei seinem Arbeitgeber blieb. Top-500-Firmenprofil für Lufthansa Cargo

Zuvor war Schütz über zehn Jahre in der Finanzindustrie tätig, wo er verschiedene Führungspositionen in IT-Services-Organisationen innehatte.

Vorgänger Bogdanski ist im Ruhestand

Schütz Vorgänger Josef Bogdanski ist in den Ruhestand gegangen, teilte ein Sprecher mit. Er war seit Mai 2015 Lufthansa-CIO. Der Diplom-Ökonom begann seine Karriere 1984 bei der Lufthansa. Danach hatte er führende Positionen im Management inne, darunter die Leitung des Area Management Middle East, Southeast Europe & Africa mit Sitz in Dubai. Anschließend leitete er den Vertrieb Deutschland, Globales Key Account Management /Online-Vertrieb. Vor seiner Ernennung zum CIO war er für das Programm "Score-Change for Success" verantwortlich.

Zur Startseite