Strategisches Sourcing: SLAs werden überschätzt

13.06.2013

Christian Mezler-Andelberg, CIO bei Magna Steyr, glaubt nicht, dass sich komplexe Beziehungen zu IT-Providern heute noch angemessen über Service Level Agreements (SLAs) steuern lassen. Der CIO empfiehlt, die SLAs inhaltlich zu beschränken und stattdessen die Lieferantenentwicklung systematisch voranzutreiben, also im Sourcing-Prozess dauerhaft eng mit dem Anbieter zusammenzuarbeiten.

Zur Startseite