Internationale Wettbewerbsregeln

Deutschland dringt auf globale Regeln für Digitalisierung

23.01.2017
Die Bundesregierung dringt angesichts der rasanten Digitalisierung auf internationale Wettbewerbsregeln zum Schutz von Verbraucherrechten und Beschäftigten.

Ziel müsse sein, dass kleine und mittelständische Unternehmen nicht nur zu verlängerten Werkbänken großer Plattformen werden, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD). Um Akzeptanz zu schaffen, müssten auch Datensicherheit und Datensouveränität für die Bürger gesichert sein. Globale Regeln für die Digitalisierung sind ein Schwerpunkt der deutschen Präsidentschaft in der Gruppe der 20 wichtigen Industrie- und Schwellenländer (G20) in diesem Jahr. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus