Bisher zuständig für die Ausgliederung aus dem TUI-Konzern

Kirch übernimmt IT bei Hapag-Lloyd

Bei der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd verantwortet Roland Kirch als Generalbevollmächtigter die IT.

Im Juni hat der Aufsichtsrat der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd Roland Kirch (36) zum Generalbevollmächtigten ernannt. Kirch leitet den Bereich Finanzen, zu dem auch die Informationstechnologie gehört.

Seit April 2008 ist er als Direktor für den Bereich Strategische Entwicklung zuständig und damit für die Ausgliederung der Hapag-Lloyd AGHapag-Lloyd AG aus dem TUI-Konzern. Top-500-Firmenprofil für Hapag-Lloyd AG

Nach seinem Betriebswirtschaftsstudium begann er seine berufliche Laufbahn bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, bevor er im Mai 2004 den Bereich Investor Relations bei Hapag-Lloyd übernahm. Später wechselte er in die Konzernentwicklung und verantwortete dort maßgeblich die Integration der kanadischen Reederei CP Ships.

Im August 2007 ging er als Managing Director von Hapag-Lloyd (China) nach Shanghai und verantwortete das operative Geschäft in Nord- und Zentralchina.

Bisher verantwortete Finanzvorstand Ulrich Kranich (58) auch die IT. Er übernimmt nun den operativen Schifffahrtsbereich von Vorstand Adolf Adrion (68), der Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Das Finanzressort hat Michael Behrendt (56) zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender übernommen.

Hapag-Lloyd ist auf den weltweiten Containerverkehr spezialisiert und unterhält rund 320 Vertriebsbüros in über 130 Ländern. Im Jahr 2007 erzielte Hapag-Lloyd mit seinen 8000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Das weltweite Transportvolumen belief sich im selben Zeitraum auf rund 5,5 Millionen TEU (Containergröße: Twenty Foot Equivalent Unit) und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent. Die Flotte besteht aus 141 Containerschiffen.