CIO Auf- und Aussteiger


Digitale Transformation

Ottobock bekommt neuen CIO und CDO



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Beim Medizintechnik-Hersteller wird Heiko Reinhard neuer CIO. Außerdem schuf Ottobock erstmals die Stelle eines CDO, die Sarik Weber übernimmt. Beide sollen den digitalen Wandel in der Orthopädietechnik vorantreiben.
Neuer CIO bei Ottobock: Heiko Reinhard.
Neuer CIO bei Ottobock: Heiko Reinhard.
Foto: Ottobock

Heiko Reinhard (40) soll die digitale Agenda des Unternehmens beim Duderstädter Medizintechnik-HerstellerMedizintechnik-Hersteller Ottobock gestalten. Im Mai übernahm er die Funktion des CIOs. Er ist seit 2014 als CEO des IT-Dienstleisters Sycor in Amerika und seit 2011 bis heute als IT Director North America für Ottobock tätig. Die Sycor-Firmengruppe mit Stammsitz in Göttingen ging 1998 aus der EDV-Abteilung der Duderstädter Otto-Bock-Gruppe hervor und ist eine hundertprozentige Tochter des Unternehmens Top-Firmen der Branche Gesundheit

Im Zentrum der anstehenden digitalen Aktivitäten stehen laut Unternehmen Projekte mit dem Schwerpunkt auf Marketing und Vertrieb.

Der Vorgänger von Reinhard war Mike König. Er trug den Titel "Head of Global IT". König hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Neuer CDO bei Ottobock: Sarik Weber.
Neuer CDO bei Ottobock: Sarik Weber.
Foto: Ottobock

Neuer CDO für den digitalen Wandel

Zugleich wurde Sarik Weber (50) im Mai 2018 neuer CDO bei Ottobock. In der neu geschaffenen Stelle berichtet er direkt an den seit Anfang 2018 ebenfalls neuen CEO Oliver Scheel.

"Ich freue mich, dass uns mit Sarik Weber eine weitere unternehmerisch handelnde wie erfahrene Persönlichkeit verstärken wird", sagte CEO Scheel. Seine Aufgabe sei es, die digitale Transformation innerhalb des Unternehmens zu steuern und voranzutreiben. Dazu werde er die rund 30 derzeit laufenden Projekte transparent machen und fokussieren.

Der neue CDO sei "ein ausgewiesener Marketing- und Vertriebsprofi mit internationaler Erfahrung" und ein "Vertreter der deutschen Gründer- und Digitalisierungsszene". 2006 gründete Weber die Cellity AG, mit dem Nutzer ihre persönlichen Kontaktdaten im Web und auf dem Handy synchronisieren konnten. Er hat den Startup-Inkubator Hanse Ventures gegründet und das Karriereportal Xing mit aufgebaut.

Ottobock 1919 in Berlin gegründet

Das Unternehmen Ottobock, im Jahr 1919 von Orthopädiemechaniker Otto BockOtto Bock in Berlin gegründet, machte 2016 mit rund 7000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 884 Millionen Euro. 2017 erwarb der schwedische Risikokapitalgeber EQT eine Beteiligung von 20 Prozent an Otto Bock Top-500-Firmenprofil für Otto Bock

Koordiniert werden die internationalen Aktivitäten des Unternehmens in der Zentrale in Duderstadt (bei Göttingen). Dazu gibt es ein Netzwerk aus Vertriebs- und Servicegesellschaften in mehr als 50 Ländern. das Unternehmen hat vier Geschäftsbereiche: Prothetik, Orthetik, Human Mobility (manuelle und elektrische Rollstühle sowie Reha-Produkte) und MedicalCare.

Zur Startseite