Finance IT


VHV Holding AG

Scharrer wird neuer IT-Vorstand der VHV



Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Bernd Scharrer folgt im Mai auf Christian Bielefeld, der Anfang 2019 als Vorstand zur Signal Iduna wechseln wird.
Bernd Scharrer wird im Mai neuer IT-Vorstand bei der VHV Holding.
Bernd Scharrer wird im Mai neuer IT-Vorstand bei der VHV Holding.
Foto: VHV

Die Aufsichtsräte der VHVVHV a.G. und der VHV Holding AG haben mit Wirkung zu Mai 2018 Bernd Scharrer (52) zum neuen Vorstand für das Ressort Operations/IT berufen. Top-500-Firmenprofil für VHV

Neben seinen Vorstandsaufgaben bei der Versicherung übernimmt Scharrer auch die Sprecherfunktion innerhalb der Geschäftsführung der IT-Tochtergesellschaft VHV Solutions GmbH. In der Servicegesellschaft mit mit rund 1300 Mitarbeitern bündelt die Gruppe gesellschaftsübergreifend ihre Vertrags- und Schadenbearbeitung sowie die Informatik.

Prozessoptimierung, digitale Transformation und Reorganisation

Scharrer war 23 Jahre in verschiedenen in- und ausländischen Managementfunktionen im Allianz-Konzern tätig, unter anderem als Geschäftsführer sowie Vorstand mit Gesamtverantwortung für bis zu 1.500 Mitarbeitern Schwerpunkte seiner Arbeit waren Prozessoptimierung, die digitale Transformation und der Aufbau und die Reorganisation von Geschäftseinheiten in unternehmerische, innovative und effiziente Strukturen.

Mitgründer der Allianz X GmbH

Bis Ende 2017 führte er die Geschäfte der Allianz X GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Allianz SE, die neue Geschäftsmodelle für die Allianz SE entwickelte und zu deren Mitgründern Scharrer gehört.

Von 2010 bis 2013 war Scharrer Director Global Corporate Real Estate & Services bei der Allianz Technology SE. Dem voraus ging eine Tätigkeit als COO der Allianz China Life in Shanghai. Weitere Stationen des Münchners waren die Allianz Deutschland AG und die Allianz Private Krankenversicherung AG. Scharrer ist Diplom-Informatiker und hält einen MBA Finance/International Business Studies (New York University).

Bielefeld wechselt zur Signal Iduna

Bernd Scharrer folgt Christian Bielefeld (48) nach. Dieser gehört dem Holding-Vorstand bis zu seinem Ausscheiden weiterhin als Chief Transformation Officer an. In dieser Funktion werde er die aktuellen Digitalisierungsprojekte der Gesellschaft managen. Bielefeld werde Scharrer in seine bisherigen Funktionen einarbeiten.

"Nach Erreichen definierter Meilensteine" werde Bielefeld die VHV bis Ende 2018 verlassen, um Anfang 2019 Vorstand bei der Signal Iduna Gruppe zu werden.

"Experte in Prozessoptimierung"

"Wir freuen uns, mit Bernd Scharrer einen ausgewiesenen Experten in den Bereichen Prozessoptimierung, IT und digitale Transformation in der Versicherungswirtschaft gewonnen zu haben", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Peter Lütke-Bornefeld. Er werde wesentlich dazu beitragen, dass die VHV Gruppe die großen Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringe, "nicht nur erfolgreich bewältigen wird, sondern zudem die darin enthaltenen Chancen nutzen" könne.

Die VHV Gruppe in Hannover ist innerhalb Deutschlands und im Ausland als Erstversicherer und RückversichererRückversicherer tätig. Der Jahresüberschuss betrug im Geschäftsjahr 2016 127,8 Millionen Euro, die Mitarbeiterzahl lag bei 3.025. Top-Firmen der Branche Versicherungen

Zur Startseite