CIO des Jahres


CIO des Jahres 2022

Staatsministerin Judith Gerlach wird Schirmherrin

Karen Funk ist Senior Editor beim CIO-Magazin und der COMPUTERWOCHE (von Foundry/IDG). Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind IT-Karriere und -Arbeitsmarkt, Führung, New Work und Diversity. Als Senior Editorial Project Manager leitet sie zudem seit 2007 den renommierten IT-Wettbewerb CIO des Jahres. Funk setzt sich seit vielen Jahren für mehr Frauen in der IT ein. Zusammen mit einer Kollegin hat sie eine COMPUTERWOCHE-Sonderedition zu Frauen in der IT aus der Taufe gehoben, die 2022 zum 6. Mal und mit dem erweiterten Fokus Diversity erschienen ist.
Die bayerische Digitalministerin Judith Gerlach hat die Schirmherrschaft für den "CIO des Jahres" übernommen. Sie hält bei der Award-Show die Keynote.
Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales in Bayern, wird als neue Schirmherrin des "CIO des Jahres" die Keynote bei der Preisverleihung am 13. Oktober 2022 halten.
Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales in Bayern, wird als neue Schirmherrin des "CIO des Jahres" die Keynote bei der Preisverleihung am 13. Oktober 2022 halten.
Foto: StMD_Hufnagel

Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales in Bayern, ist die neue Schirmherrin des Wettbewerbs "CIO des Jahres", den CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE in diesem Jahr zum 20. Mal ausloben. Die Ministerin wird die feierliche Preisverleihung am 13. Oktober 2022 in der Motorworld in München mit einer Keynote eröffnen.

Gerlach unterstützt den Award gerne: "Der digitale Wandel ist eine große Chance für unsere Unternehmen - vom kleinen Betrieb bis zum Großkonzern. Damit es ein Erfolg wird, muss aber auch die Richtung stimmen. In den Unternehmen sind es vor allem auch die Chief Information Officers, die sich dieser Verantwortung stellen. Es ist mir daher eine Ehre, die Schirmherrschaft für den Wettbewerb 'CIO des Jahres' zu übernehmen. Allen Teilnehmenden wünsche ich viel Erfolg."

And the winner is ...

Wer es ganz nach oben auf das Treppchen geschafft hat in den Kategorien Großunternehmen, Mittelstand sowie Public Sector und wer einen Sonderpreis abräumt, das verraten wir wie immer erst am Abend der Preisverleihung, am 13. Oktober. Dann küren CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE wieder die Heldinnen und Helden der IT.

So viel sei aber schon jetzt gesagt: Wir haben wieder zahlreiche Bewerbungen mit überzeugenden Digitalisierungs-, Change- und Innovationsprojekten erhalten, aus denen unsere unabhängige Expertenjury die besten herausgesucht hat. Im Rahmen des Wettbewerbs belohnen wir nicht nur herausragende CIOs und ihre Teams, sondern erzählen spannende IT-Geschichten. Nicht zuletzt sind alle Finalistinnen und Finalisten großartige Vorbilder - auch für den Nachwuchs - und beweisen, dass Anwender attraktive IT-Arbeitgeber sind.

Homecoming Dinner, Konferenz, Gala

Endlich wieder CIO-Klassentreffen - mögen sich einige denken, denn nach drei schwierigen Corona-Jahren findet die Preisverleihung zum "CIO des Jahres" erstmals wieder in Präsenz statt. Mit gleich drei Events vom 12. bis 13. Oktober 2022 feiern wir in der Motorworld in München nicht nur die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner, sondern auch unser 20-jähriges Jubiläum - mit an Bord: unser Kooperationspartner Voice e.V.

Aber der Reihe nach: Los geht es am 12. Oktober mit dem Homecoming & Networking Dinner, denn wir haben uns lange nicht gesehen und es gibt viel zu erzählen. Am 13. Oktober geht es weiter mit einer halbtägigen Fachkonferenz, auf der namhafte CIOs von ihren Best-Practices berichten. Mit dabei sind unter anderem Arlene Bühler von der DB Cargo, Lutz Seidenfaden von MTU Aero Engines und Henry Widera von der BVG. Den Höhepunkt bildet wie immer am Abend die feierliche Award-Show zum "CIO des Jahres", die von TV-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein moderiert wird.

Mit Rücksicht auf die aktuelle Corona-Lage finden die Veranstaltungen mit einer eingeschränkten Gästezahl statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.cio-des-jahres.de/anmeldung.

Zur Startseite