Projekte


Börseninformationen in Echtzeit

T-online.de erhält neues Daten-Backend

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Betreiber von T-online.de, Ströer, will Inhalte personalisieren und hat Adesso mit einem neuen Daten-Backend beauftragt.
Die Ströer-Gruppe betreibt und vermarktet mehrere tausend Webseiten, darunter t-online.de.
Die Ströer-Gruppe betreibt und vermarktet mehrere tausend Webseiten, darunter t-online.de.
Foto: t-online.de

Für seine Rubrik "Finanzen" braucht das Portal T-online.de ein neues Daten-Backend. Der Betreiber StröerStröer will die Website über Datenschnittstellen in Echtzeit mit Börseninformationen versorgen. Er beauftragte damit den Dienstleiser Adesso. Das Vorhaben soll Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Top-500-Firmenprofil für Ströer

Ströer will mit T-online.de künftig verstärkt auf personalisierte Inhalte setzen. Das PortalPortal soll Informationen rund um Aktien, Fonds, Anleihen und ETFs verständlich und über alle Kanäle hinweg vermitteln. IT-Finanzexperten von Adesso schaffen nun die Vorraussetzungen dafür, dass Informationen aus verschiedenen Datenquellen konsolidiert werden und für unterschiedliche Nutzungszwecke auf dem Portal bereitstehen. Top-Firmen der Branche Medien

Der Dienstleister greift dabei auf sein Tochterunternehmen Smarthouse Adesso Financial Solutions zurück. Der Full-Service-Anbieter für technische Lösungen im Finanzmarkt unterstützt das Projekt durch domänenspezifische Beratung, Frontend-Entwicklung und den Betrieb der Finanzdaten-Schnittstelle (API). Auf Grundlage der Microservice-basierten "Adesso Financial Platform (afp)" realisiert Adesso ein auf die Frontend-Anforderungen zugeschnittenes Backend als Daten-API. Die Financial Platform verfügt unter anderem über ein Content Management. Sie verwaltet Daten komplexer Finanzprodukte sowie einschlägige Dokumente und Vermögenswerte.

Die Deutsche TelekomDeutsche Telekom hatte ihren Online-Dienst BTX 1995 in T-Online umbenannt. Das Portal t-online.de entstand als Anlaufstelle für Internet und E-Mail-Kommunikation. Ende 2015 übernahm StröerStröer das Portal sowie den Online-Vermarkter Interactive Media. Die Ströer Gruppe vermarktet und betreibt mehrere tausend Webseiten vor allem im deutschsprachigen Raum. Außerdem betreibt sie rund 300.000 Werbeträger im Bereich "Out of Home", darunter klassische Plakate, Werbeflächen an Bahnhöfen und digitale Out-of-Home Medien. Top-500-Firmenprofil für Deutsche Telekom Top-500-Firmenprofil für Ströer SE & Co. KGaA

T-Online (Ströer) | Daten-Backend
Branche: Telekommunikation
Use Case: Personalisierte Inhalte auf dem Online-Portal
Produkt: Adesso Financial Platform (afp)
Dienstleister: Adesso

Zur Startseite