Finance IT


Microsoft als Partner

Swiss Re verbessert Risiko-Management

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Rückversicherung Swiss Re schmiedet eine Allianz mit Microsoft, um über ihr Digital Market Center das Risiko-Management zu verbessern.
Der Versicherungskonzern Swiss Re will "eine neue Klasse von Risikotechnologien ermöglichen".
Der Versicherungskonzern Swiss Re will "eine neue Klasse von Risikotechnologien ermöglichen".
Foto: Swiss Re

Ein breiteres Verständnis von Risiken und deren Folgen zu schaffen, ist das Ziel des Rückversicherers Swiss Re. Dafür optimiert das Unternehmen mit dem Partner MicrosoftMicrosoft sein Digital Market Center. Der Softwareanbieter steuert beispielsweise aufbereitete Automobildaten bei, mit denen Swiss Re das sicherheitsrelevante Verhalten eines Fahrzeugs beim Einsatz neuer Fahrassistenztechnologien besser einschätzen kann. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Microsoft nutzt dafür unterschiedliche Azure-Cloud-TechnologienAzure-Cloud-Technologien und bringt Internet-of Things- und KI-FunktionenKI-Funktionen ein. Neben vernetzten Fahrzeugen und Mobilität nennt Swiss Re industrielle Fertigung und das Einschätzen von Naturkatastrophen als Use Cases. Das Digital Market Center soll sich außerdem zur Cyber-Plattform für das Messen von Geschäftsrisiken in einem digitalen Umfeld entwickeln. Die RückversicherungRückversicherung will laut eigenen Angaben eine "neue Klasse von Risikotechnologielösungen" entwickeln. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu Finance IT auf CIO.de Alles zu Künstliche Intelligenz auf CIO.de

Dafür migriert die Swiss Re unter anderem ihre interne Betriebsplattform in die Azure-Cloud. "Dieser Schritt wird die Effizienz und Effektivität der Kernprozesse erhöhen, indem die fortschrittlichsten Datenverarbeitungs- und KI-Funktionen in großem Ausmaß genutzt werden", so die Versicherung. Projektstart war Mitte März. Zum ProjektteamProjektteam zählen rund 250 Mitarbeiter. Nach der Migration soll die neue Plattform etwa 15.000 Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Alles zu Projekte auf CIO.de

Digitale Märkte statt isolierter Produkte

Thierry Léger, CEO Swiss Re Life Capital, kommentiert: "Die Allianz von Swiss Re mit Microsoft wird dazu beitragen, die digitale Transformation der Versicherungsbranche zu beschleunigen - mit Vorteilen für alle Geschäftsbereiche. Indem wir digitale Märkte und nicht nur isolierte Produkte aufbauen, wollen wir die Art und Weise verändern, wie Unternehmen mit den Risiken, denen sie ausgesetzt sind, umgehen."

Formal ist Swiss Re nur ein Markenname, das Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich heißt Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft beziehungsweise Swiss Reinsurance Company. Nach der Munich Re (oder Münchener Rück) ist die Swiss Re weltweit der zweitgrößte Rückversicherer.

Swiss Re | Plattform-Modernisierung
Branche: VersicherungenVersicherungen
Dienstleister: Microsoft
Projektstart: 12. März 2020
Zahl der Projektmitarbeiter: 250
Zahl der Anwender: rund 15.000
Produkte: Microsoft Azure Cloud Top-Firmen der Branche Versicherungen

Zur Startseite