SWOT-Analyse


SWOT-Analyse - Vorlage kostenlos

Vorlage für die SWOT-Analyse mit Excel, Word oder Powerpoint

Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die zwei aufregendsten Jahre seines Lebens. Seit 2007 ist Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online. Er kümmert sich um das Portal cio.de.
Wir stellen Ihnen eine kostenlose Vorlage für die SWOT-Analyse in Ihrem Unternehmen zur Verfügung - für Excel, Word oder Powerpoint.
Laden Sie sich die kostenlose Vorlage für die SWOT-Vorlage herunter.
Laden Sie sich die kostenlose Vorlage für die SWOT-Vorlage herunter.

Basis jeder SWOT-Analyse ist die Kombination aus Innenschau ("unsere StärkenStärken, unsere Schwächen") und Außenperspektive (Chancen und Risiken). Die CIO-Redaktion stellt Ihnen eine Vorlage zum Start einer solchen Analyse kostenlos zur Verfügung: Alles zu SWOT Analyse auf CIO.de

SWOT-Vorlage als Excel-Datei xls zum Download

SWOT-Vorlage als Word-Datei doc zum Download

SWOT-Vorlage als Powerpoint-Datei ppt zum Download

Video: SWOT-Analyse mit Powerpoint 2016 visualisieren

SWOT-Analyse
Eine SWOT-Analyse ist ein sehr strategisches Werkzeug. Die Abkürzung SWOT steht für die Stärken (Strength), Schwächen (Weaknesses), Chancen (Opportunities) und Risiken (Threats) eines Unternehmens. Während die Stärken und Schwächen interne Faktoren abbilden, stellen die Chancen und Risiken externe Einflüsse dar. Mithilfe der SWOT-Analyse lässt sich zum Beispiel die aktuelle Marktposition eines Unternehmen oder einer Marke bestimmen. Weiterhin kann man anhand der Analyse-Ergebnisse zukünftige Unternehmensstrategien ableiten. Herausgearbeitete Stärken sollen genutzt werden, um Chancen wahrzunehmen und Risiken zu minimieren. Schwächen sollen erkannt und in Stärken umgewandelt werden.

Zur Startseite