iPhone


Realität und Spiele

Was iOS 7 über das nächste iPhone verrät

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Apple hält sich bedeckt, was das nächste iPhone betrifft. Szene-Kenner jedoch schließen von iOS 7 munter auf das nächste Gerät. Spekulationen drehen sich zum Beispiel um verbesserte Kamera-Leistungen.

Kaffeesatz-Lesen war gestern, heute nehmen Propheten Betriebssysteme unter die Lupe. So diskutiert die Community denn auch angeregt über das kommende iPhoneiPhone. Das neue iOS 7 lasse Rückschlüsse zu, behauptet zum Beispiel Jessica Dolcourt auf cnet.com. Ihre Vorhersagen lauten: Alles zu iPhone auf CIO.de

1. Bessere Kamera, bessere Videos: Das nächste iPhone wird Verbesserungen in Sachen Kamera und Video bieten. Warum sonst unterstützt iOS 7 jetzt 60 FPS Video - bisher sind 30 FPS Standard. Nutzer hätten dann insbesondere am Aufnehmen beweglicher Objekte mehr Spaß.

2. Neue Sensoren: iOS 7 unterstützt einen Inclinometer, der Winkel und Neigungen messen kann. Möglicherweise hat sich AppleApple an Samsungs GalaxyS4 orientiert. Es dürfte Apple darum gehen, 3 D-Optiken besser darzustellen, was etwa Landkarten und Spiele schöner darstellt. Hintergrund ist das Stichwort von der "Augmented Reality", also der computergestützten Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Alles zu Apple auf CIO.de

3. Toggle Buttons: Üblicherweise waren die Toggles bei iOS zylindrisch, jetzt hat sich Apple für eine kürzere Form entschieden. Das zeigt sich ja auch beim neuen iPad Mini. Möglicherweise wird auch der Sound des neuen iPhone anders klingen.

4. NFC bleibt draußen: NFC (Near field communications) wird wohl weiterhin nicht vom iPhone unterstützt. Apple setzt stattdessen auf Air Drop, den selbst entwickelten Wi-Fi-Ad-hoc-Service.

Auch der Blog bgr.com schürt die Gerüchteküche. Er offeriert neue Teile, die im iPhone zum Einsatz kommen sollen: eine neue Antenne, einen neuer Vibrationsmotor und ein neues Lautsprechermodul zum Beispiel.

Die Community beteiligt sich lebhaft an den Gerüchten. Ein Nutzer namens "suwat007" schreibt in einem Online-Kommentar auf cnet: "Apples Problem ist, dass seine Innovationen im Vergleich zum Wettbewerber mittlerweile zu spät kommen." Das kann "endinyal" nicht stehen lassen und antwortet: "Typisches Fandroid-Gezeter!"

Anderes treibt "Zebraunit" um: "Es wäre klasse, wenn man das Telefon per Fingerabdruck-Scan entsperren könnte!" Und "ninios77" seufzt: "Wir werden wohl nie zufrieden sein".

Zur Startseite