Blackberry


Alternative zum Blackberry

Apple iPhone 3G

17.12.2008
Von Nicole Ott
Der Konkurrent schlechthin für das Blackberry - wie die Wachstumszahlen laut Gartner für das 3. Quartal 2008 bescheinigen. Nicht zuletzt auch, weil T-Mobile hierzulande einen Push-E-Mail-Dienst anbietet, ist der Multimedia-Spezialist auch für Business-Anwender interessant.

Was das iPhoneiPhone 3G immer noch einzigartig macht, ist das patentierte Multitouch-Display aus Glas, auf dem sich nicht nur tippen, sondern auch per Finger zoomen und scrollen lässt. Bereits ab Werk bringt das Apple-Telefon wichtige Business-Funktionen wie Kalender und Aufgabenliste mit. Über den AppStore lässt sich die Software-Ausstattung zudem noch ausweiten. Surfen im Internet gelingt dank HSDPA oder per WLANWLAN ebenfalls flott. Ein Nachteil des iPhones: Der Speicher von 8 oder 16 GByte lässt sich nicht erweitern. Alles zu iPhone auf CIO.de Alles zu WLAN auf CIO.de

Das Kult-Handy mit Business-Qualitäten.
Das Kult-Handy mit Business-Qualitäten.

Produktsteckbrief

Apple iPhone 3G

Größe

115,5 x 62,1 x 12,3 Millimeter

Gewicht

133 Gramm

Display

3,5 Zoll Multi-Touch, 480 x 320 Pixel

Speicher

8 oder 16 GByte (intern)

Multimedia-Funktionen

MP3-Player, Videoplayer, Kamera (2 MP)

Schnittstellen

Bluetooth, USB

Netze

UMTS/HSDPA, GMS/EDGE, WLAN

Akkulaufzeit

Bereitschaft: bis zu 13 Tage; Sprechzeit: bis zu 10 Stunden

Push-Dienst

in Verbindung mit entsprechendem T-Mobile-Vertrag

Weitere Funktionen

24 Stunden Musikwiedergabe, GPS

Preis

569,95 Euro (mit Vertrag)

Anbieter

T-Mobile

Zur Startseite