Blackberry


Dokumente bearbeiten und Google-Anwendungen updaten

Blackberry-Tools, die Sie haben müssen

Der C64 legte in den 80er Jahren wohl den Grundstein für meine spätere Karriere als IT-Redakteur. Wie bei so vielen Anwendern dieser Zeit kamen danach Amiga und schließlich der erste Intel-PC ins Haus. Dabei faszinierte mich immer wieder aufs neue der Fortschritt der Technologie. Spannend zu beobachten war die Entwicklung des Internets, das in meinen Studienzeiten noch aus der Startseite von Yahoo und Netscape bestand. Auch an Internet-Tarife mit Minutenabrechnung kann ich mich noch erinnern. Und bald war klar, dass ich für ein Online-Angebot arbeiten möchte - es wurde die PC-WELT. Neben der Evolution des Internets von einem Nerd-Spielzeug hin zum allgegenwärtigen Medium waren und sind vor allem alle Entwicklungen im Bereich Home Entertainment, Gadgets, Konsolen und mehr zu einem Steckenpferd geworden, über das ich immer wieder gerne schreibe. Es ist faszinierend, wie Themen wie beispielsweise das Musik-Streaming von kleinen Start-up-Buden über die Jahre hinweg zu Multimillionen-Dollar-Unternehmen wurden und mehr und mehr zum Mainstream werden. Ich finde es nach wie vor spannend, wie sich die Welt der IT und der Unterhaltungselektronik entwickelt und freue mich schon auf die kommenden Jahre. Mein aktuelles Aufgabengebiet als Vice President Portalmanagement und Analytics umfasst die komplette Steuerung des Content- und Portal- Managements für alle Websites von IDG Deutschland (pcwelt.de, macwelt.de, computerwoche.de, cio.de und channelpartner.de). Mein Team und ich kümmern uns um die Optimierung und Ausspielung der Online-Inhalte, die Steuerung der Homepages und Newsletter, die Weiterentwicklung der Web-Seiten, SEO sowie  Content- und Traffic-Analysen.
Zusätzliche Anwendungen für den Blackberry erleichtern den Alltag ungemein. Ob Sie nun Voice Mails auch visuell darstellen, twittern oder das Gerät zum Mac machen wollen - alles ist möglich.
iPhone-Konkurrent mit Touchscreen-Bedienung - der Blackberry Storm.
iPhone-Konkurrent mit Touchscreen-Bedienung - der Blackberry Storm.
Foto: xyz xyz

Ein Blackberry bietet dem Anwender grundsätzlich viele Funktionen. Den kleinen aber feinen Unterschied macht allerdings erst zusätzliche Software von Dritt-Herstellern aus. Derartige Software zu finden ist jedoch oft nicht ganz einfach, denn im Gegensatz zum iPhoneiPhone bietet Blackberry-Hersteller RIM noch kein besonderes Portal für Software zum Herunterladen an. Bisher wird ein solches Angebot unter dem Namen "Blackberry Application Storefront" vorbereitet und soll noch im Laufe dieses Jahres online gehen. Alles zu iPhone auf CIO.de

Blackberry-Besitzer können diese Wartezeit nutzen und nach alternativen Angeboten für interessante Zusatz-Software Ausschau halten. Inzwischen ist die Auswahl reichhaltig: Es gibt zahllose kostenfreie oder kaufpflichtige Anwendungen, die die mobile Arbeit einfacher machen. Auch mehr oder weniger sinnvolle zusätzliche Funktionen sehen die Geräte vor. Doch die richtige Auswahl zu treffen gestaltet sich häufig kompliziert.

Unsere Schwesterpublikation PC-Welt präsentiert in der Bildergalerie eine kleine Auswahl von neun cleveren Software-Produkten für den Blackberry - ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Mit diesen Produkten lassen sich jede Menge an Aufgaben lösen, die Sie sonst nur am Computer möglich sind. Hingegen erleichtern andere Anwendungen die Arbeit mit dem Blackberry an sich.

Zur Startseite